Archiv für das Themengebiet 'Religion'

Weihnachten 2012 fällt aus

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Allgemein, Beweise, Bielefeld, Dreiundzwanzig, Gedankenkontrolle, Gefügige natur, Geheimbünde, Krankheiten, Medien, Nanosteuerung, Religion, Technisches, Tiere, UFO und fliegendes, Vertuschung, Zwangshypnose, geschrieben am 8. Oktober 2012 von Augenmensch

Die verschwörungs-blog produktempfehlung für das letzte jahr der menschheitsgeschichte:

Wegen des bevorstehenden Weltuntergangs am 21.12.2012 müssen die Adventskalender in diesem Jahr um 3 Türchen gekürzt werden. Deshalb hat der offizielle Maya-Adventskalender nur 21 statt 24 Türchen. Hinter den Kalendertürchen verbirgt sich jeden Tag ein neues, düsteres Weltuntergangs-Szenario […]

Maya-Adventskalender – Das dicke Ende kommt gewiss

Der papst klärt auf!

Ein Beitrag zum Themengebiet Religion, geschrieben am 29. März 2011 von Augenmensch

Das Menschengeschlecht teilt sich in zwei entgegengesetzte Heerlager. Das eine ist das Gottesreich auf Erde, nämlich die wahre Kirche Christi. Das andere Heerlager ist das Reich des Satans. ... In unserer Zeit scheinen sich diejenigen, welche der Partei des Bösen dienen, zu verbinden... unter dem Vorgange und der Hilfeleistung jener weit verbreiteten und fest organisierten Gesellschaft von Menschen, die man Freimaurer nennt. ... Wenn gegen einen (der Freimaurer) erkannt ist; dass er ihre Geheimlehren verraten odern ihren Befehlen widerstanden, so wird die Todesstrafe nicht selten verhängt, und zwar mit solcher Verwegenheit und Raffiniertheit, daß der Meuchler sehr oft der spähenden und rächenden Gerechtigkeit verborgen bleibt ... (Die Oberen) missbrauchen ihre Untergebenen zu jeder Frevelthat, bewaffnen die Hand zum Morde ... Ihr Vorgehen zielt auf den Untergang aller Religionen und besonders der katholischen, welche, da sie allein die wahre ist, nicht ohne das größte Unrecht den anderen gleichgestellt werden kann. ... Ihre Fundamentalsätze widerstreiten so sehr der Vernunft, daß es nichts Verwerflicheres giebt ... In einem solchen wahnsinnigen und scheußlichen Gebahren muss man ja fast den unauslöschlichen Haß und die Rachgier wieder erkennen, von welchen Satan gegen Christus entflammt ist. ... Euch aber, Ehrwürdige Brüder, bitten und beschwören Wir, im Vereine mit Uns Euch eifrig angelegen sein zu lassen, diese unreine Seuche (die Freimaurerei) ... auszurotten ... Vor allem müssen die Freimaurer entlarvt und in ihrer wahren Gestalt gezeigt werden, ... weil das ganze Wesen der Sekte im Laster und in der Schande zu suchen ist. ... Eilen wir zu unserer Helferin und Fürsprecherin, der Gottesmutter und Jungfrau Maria, damit sie, die Besiegerin des Satans, von ihrer Empfängnis an, sich auch mächtig erweise über die gottlosen Seelen, in welchen offenbar jene trotzigen Geister des Teufels mit unbändiger Treulosigkeit und Verstellung wieder aufleben. Beschwören wir den Fürsten der himmlischen Geister, den hl. Michael, den Bekämpfer der höllischen Mächte.

Infokrieger papst Leo XIII
in seiner enzyklika „humanum genus“ vom 20. april 1884

Der prediger im mond

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, Dreiundzwanzig, Geheimbünde, Religion, Zwangshypnose, geschrieben am 28. August 2010 von Augenmensch

Wer die „kirche jesu christi und der heilgen der letzten tage“, besser bekannt unter dem umgangssprachlichen namen „mormonen“, in wirklichkeit™ gegründet hat, kann man aus den frühen schriften dieser religion entnehmen, welche die auffassungen des gründers und ersten „profeten“ noch ohne vertuschungsversuche wiedergeben:

Er beschrieb die Menschen mit einer durchschnittlichen Größe von sechs Fuß und einer ziemlich einheitlichen Kleidung, ähnlich der Quäker. In meinem patriarchalischen Segen, der durch den Vater von Joseph Smith gegeben wurde, in Kirtland (1837), wurde mir gesagt, dass ich das Evangelium noch vor meinem 21. Lebensjahr predigen würde; dass ich das Evangelium den Bewohnern auf den Inseln des Meeres und – zu den Bewohnern des Mondes, ja dem Planeten, den ihr jetzt mit euren Augen sehen könnt, predigen würde. Die ersten beiden Verheißungen haben sich erfüllt und die letztere wartet noch auf ihre Erfüllung.

Young Woman`s Journal, Ausgabe 3, Seiten 263-264, 1892, zitiert nach mormonismus online

Schon immer war religion das trefflichste mittel der anderen, um die menschen von der wahrheit™ abzulenken. Was allerdings der inhalt der besprechungen auf dem mond war, und welche transportmittel für den weg verwendet wurden, ist allerdings nicht überliefert.

Wir bauen einen fernsehmond (2)

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Allgemein, Beweise, Bielefeld, Dreiundzwanzig, Gedankenkontrolle, Gefügige natur, Geheimbünde, Krankheiten, Medien, Nanosteuerung, Religion, Technisches, Tiere, UFO und fliegendes, Vertuschung, Zwangshypnose, geschrieben am 21. April 2010 von Augenmensch

Ein verschwörer bei der herrichtung des studio-mondes für gewisse fälschungen...

Man beachte die schienen für die sichere einhaltung der „umlaufbahn“ bei der mondumkreisung der kamera. Die hochauflösenden fotos, nach deren maßgabe die modelle im vorfeld der apollo-mission angefertigt wurden, stammen natürlich von den anderen, von wen auch sonst…

Die reptilien-verbindung

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Beweise, Gedankenkontrolle, Medien, Religion, UFO und fliegendes, Vertuschung, Zwangshypnose, geschrieben am 10. Januar 2010 von Augenmensch

Es ist den verschwörern ja prächtig gelungen, das bild der anderen zu prägen, so weit, dass heute fast jeder an einen kleinen grauen mit großen augen denkt. Und natürlich hat auch der künstliche, medial geschaffene mythos von den ufos, diesen fliegenden untertassen, nichts mit der wirklichkeit™ zu tun, sondern dient nur dazu, von den wirklichen™ plänen der längst gegenwärtigen anderen abzulenken — diese sind auch schon teilweise längst hier, wenngleich auch der größere anteil von ihnen im inneren des hohlen mondes auf die übernahme der dann hinreichend deterraformten erde wartet.

Leider ist dieses falsche bild von den anderen verheerend wirksam. Fragen sie einmal einen mitmenschen, wie er sich ein ufo vorstellt, und er wird ihnen genau das beschreiben, was er regelmäßig von den medien der verschwörer™ in sein bewusstsein implantiert bekommt, eine scheibenförmige, „fliegende untertasse“. Und fragen sie gleich hinterher, was für eine besatzung dieses ufo hat, wie sie wohl aussieht, und er wird ihnen das genau bescheiben, was die zwangshypnose der massenmedien der verschwörer™ in sein bewusstsein gegeben hat, nämlich einen „grauen“.

In wirklichkeit™ gibt es weder „die grauen“ noch die „fliegenden untertassen“. Sie sind sehr künstliche produkte einer breit angelegten, auch im scheinbar freien internet wirksamen medialen desinformation. In wirklichkeit™ gibt es den hohlen mond, in welchen die anderen bei uns sind und die gehilfen der anderen, die verschwörer™, die uns dazu bewegen, dass wir den gesamten planeten in eine wohnliche und gemütliche welt für die anderen umgestalten. Im allgemeinen wird dieser prozess „fortschritt“ genannt, und für die anderen ist es tatsächlich ein fortschritt, ein voranschreiten in ihrem plan. 2012 wird für den größten teil der menschheit das ende kommen, und wer dann einen anderen zu gesicht bekommt, wird gewiss nicht gering darüber erstaunt sein, dass er es nicht mit einem beinahe niedlichen grauen, sondern mit einem fast vier meter großen, von schillernden schuppen überdeckten und sehr robusten wesen zu tun hat, dass sich auch ohne seine überlegene technik mühelos gegen jeden menschen körperlich durchsetzen könnte.

Nur wenige menschen verbreiten die kunde über die wirkliche gestalt der anderen, und sie werden von den vorgeblich aufklärerischen kultseiten um die so genannten „fliegenden untertassen“, so genannte „alien-entführungen“ und die so genannten „grauen“ gemeinhin ignoriert. Einer dieser unerschrockenen aufklärer™ ist David Icke, und die von ihm gegebenen informationen sind zutreffend in die deutsche sprache übertragen worden und sollten unbedingt an der quelle™ gelesen werden — hier nur ein kleiner auszug, um noch vor dem klick einen eindruck von den überwältigenden, erdrückenden beweisen™ zu geben:

Diese „Götter“ konnten die Erde nicht öffentlich übernehmen, weil sie zu wenig sind, also tun sie es im versteckten, in dem sie als Menschen erscheinen. Spielfilme wie „Sie Leben“, „The Arrival“ (nur der erste Teil) und die US-Fernsehserie „V“ erzählen eine WAHRE Geschichte. Ich möchte Ihnen nahe legen, diese Filme anzuschauen, um sich schnell einen Überblick zu verschaffen, wenn das alles Neuland für Sie ist. […]

Wenn Sie eine grosse Bevölkerung kontrollieren wollen, müssen Sie sie von dem wahren Wissen trennen von ihrem Selbst und ihrem unendlichen Potenzial, ihr eigenes Schicksal zu manifestieren und ihr eigenes Leben zu kontrollieren. Sie müssen sie überzeugen, dass sie unbedeutend und machtlos sind, so dass sie ihr Leben im Einklang damit verbringen.

Hier ist Religion einer der effektivsten Waffen der Illuminati und Reptil-Linien. Es füllt die Menschen mit Angst vor einem urteilenden Gott und will ihnen einreden, wenn sie nicht daran glauben, dass die ganze Wahrheit in einem Buch oder Glaubenssystem gefunden werden kann, dann werden sie in der Hölle schmoren oder andere schlimmen Strafen erleben. […]

Nährungszusatzstoffe, Fastfood, Fluorid im Trinkwasser und andere Gifte, die wir einnehmen, schränken nicht nur unsere physische Gesundheit und Vitalität ein, sondern auch ganz entscheidend unsere Gehirnfunktionen und Intellekt. Eine völlig wache, scharfsinnige Bevölkerung ist das letzte, was man braucht, wenn man sie kontrollieren will. Deshalb legen die Reptilien grossen Wert auf die Kontrolle von „Bildung“ und die Medien. Das erlaubt ihnen, uns mit einer ständigen Diät aus hirnlosem Mist wie Gameshows zu füttern, während die Nachrichten-Medien uns erzählen, was ihre Auftraggeber uns glauben machen wollen.[…]

[…] die Illuminati haben Techniken entwickelt, um den Verstand immer wieder zu traumatisieren bis er zersplittert und nur noch aus einer Bienenwabe unverbundener amnesischen Schranken besteht. Dann programmieren sie die einzelnen Bruckstücke des Verstandes (sie nennen sie Altars) mit verschiedenen Aufgaben.

Trotz ihres lobenswerten aufklärerischen zuges in der beschreibung des äußeren, der körperlichen wandlungsfähigkeit und der vorgehensweise der anderen enthält diese seite allerdings auch etliche fehler. Herr Icke ist leider teilweise selbst den von verschwörern™ gestreuten informationen aufgesessen und spricht deshalb von nicht existenten potemkinschen dörfern wie den illuminati, was ihm schnell vergehen würde, wenn er nur ein einziges mal einblick in die wirklichen strukturen rund um die anderen und das beschlossene ende der irdischen menschheit bekäme. Und die anderen und ebensowenig ihre gehilfen hienieden auf erden benötigen mitnichten menschliches blut, dies ist ebenfalls einer älteren schicht zur knechtung der menschheit entnommen und diente in der vergangenheit zur religiösen rechtfertigung von menschenopfern, mit denen die widerstandskraft der menschen reduziert wurde.

Erwartungsgemäß: Obama schweigt.

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Allgemein, Beweise, Bielefeld, Dreiundzwanzig, Gedankenkontrolle, Gefügige natur, Geheimbünde, Krankheiten, Medien, Nanosteuerung, Religion, Technisches, Tiere, UFO und fliegendes, Vertuschung, Zwangshypnose, geschrieben am 28. November 2009 von Augenmensch

Hat wirklich jemand geglaunbt, dass der amtierende US-präsident Barak Obama auch nur einen moment lang die absicht hatte, gestern die wahrheit™ über die anderen zu verkündigen? Der gehört zu denen, und seine neue heimat im inneren des mondes ist schon eingerichtet. Das schweigen des präsidenten ist erwartungsgemäß. Nichts hätte die wissenden™ um die wahrheit™ über die anderen so widerlegt, wie eine den tatsachen™ rechnung tragende erklärung.

Auf jeder banknote

Ein Beitrag zum Themengebiet Beweise, Dreiundzwanzig, Religion, Zwangshypnose, geschrieben am 11. Juli 2008 von Augenmensch

Auf jeder banknote jeder einigermaßen bedeutsamen währung befinden sich heutzutage kleine kreise, die auf dem ersten blick scheinbar ohne jede regelmäßigkeit in einem hingesprenkelten muster angeordnet zu sein scheinen. In der regel sind diese kreise in einem kontrastreichen farbton gehalten und fallen deshalb deutlich auf.

Manchmal wird dieses kryptische element völlig unverborgen auf die banknoten gedruckt, wie etwa bei den euro-noten (hier am beispiel einer note zu 10 euro gezeigt)…

Beispiel des eurions bei einer 10-euro-note

…und manchmal wird versucht, dieses besondere designelement in der gestaltung der banknote zu verbergen, wie dies etwa bei der britischen 20-pfund-note…

Eurion-muster am beispiel der note zu 20 britischen pfund

…recht unbeholfen mit einer musikalisch sinnlosen notenschrift oder sehr viel geschickter bei der 20-dollar-note der usa…

Eurion-konstellation in einer note zu 20 us-dollar

…in einer scheinbaren angabe des nominales geschehen soll. Aber selbst das geschickte verbergen dieses musters in den dollarnoten fällt sofort daran auf, dass die vorgeblichen nullen kreisrund sind.

Sie wissen gewiss nicht, was der nutzen dieser kleinen kreise sein soll. Und wenn sie jemanden anders danach fragen, wird er ihnen diese frage auch nicht beantworten können. Meistens wird die frage für völlig unerheblich und damit sinnlos gehalten. Warum das so ist, wird im weiteren verlaufe dieses textes klar werden. Selbst in ihrer bank wird man ihnen nicht weiterhelfen können, wenn sie nach dem sinn dieser gestaltung fragen. Man wird ihnen zwar sagen, dass es sich um ein „sicherheitsmerkmal“ handele, wird ihnen aber nicht erklären können, in welcher weise dieses merkmal fälschungen der banknoten erschweren kann. Es handelt sich ja nicht um eine spezialfarbe, die besondere optische effekte hervorruft oder ein spezielles verhalten unter ultraviolettem licht zeigt, sondern um ein makroskopisches etwas, das im gegensatz zu den richtigen sicherheitsmerkmalen jeder problemlos nachdrucken könnte.

Es scheint sich einfach nur um sinnlos angeordnete, kleine kreise auf der banknote zu handeln, scheinbar ohne erkennbares muster.

EurionDoch wenn sie die banknoten verschiedener währungen zur hand nehmen und dieses muster genau betrachten, denn werden sie bemerken, dass es nicht so regellos ist, wie wir alle glauben sollen. Eine bestimmte konstellation von fünf kreisen tritt immer wieder in exakt gleicher weise auf. Sie ist deutlich vergrößert in der nebenstehenden abbildung zu sehen. Wenn sie erst ihr auge dafür geschult haben, werden sie dieses muster auf allen banknoten jeder einigermaßen wichtigen währung finden. Fast jeder mensch auf der erde hantiert jeden tag mit geld, dass mit diesem muster bedruckt wurde, ohne zu wissen, um was es sich dabei eigentlich handelt.

Natürlich geht so etwas am freien internet nicht vorbei. Viele sehen darin ein merkmal, mit dem verhindert werden soll, dass die banknoten eingescannt oder mit einem farbkopierer dupliziert werden können. Tatsächlich weigern sich verbreitete programme wie photoshop oder paint shop pro, bilder von banknoten auszudrucken. Einige bieten sogar schon software an, die dieses muster in eigene dokumente einfügen, um ein kopieren dieser dokumente zu unterbinden.

Allerdings hat sich in ernsthaften untersuchungen von spezialisten für sicherheit und datenverarbeitung gezeigt, dass dieses muster keinen klaren zusammenhang mit der banknotenerkennung in grafiksoftware hat. Es werden auch bereiche aus einer banknote erkannt, die nicht mit diesem muster versehen sind, andererseits versagt die erkennung eines ausschnitts aus einer banknote durch grafiksoftware oftmals, obwohl er dieses muster enthält. Die naheliegende erklärung muss also falsch sein, dieses muster richtet sich nicht an software.

Es richtet sich nämlich an die menschen, die jeden tag mit diesem geld umgehen. Es handelt sich um einen der vielen hypnotischen befehle an die menschen, still die übernahme der erde durch die anderen über sich ergehen zu lassen. Dieses muster löst in der gewählten größenordnung ein cerebrales erregungsmuster aus, das blind für die wahrheit über die laufenden verschwörungen und die zusammenarbeit der regierungen mit den anderen macht. Die erstellung dieses musters ist das ergebnis jahrelanger forschung der anderen, und die tatsache, dass sich dieses muster auf beinahe jeden geldschein dieser welt befindet, ist der erdrückende beweis für die wahrheit™, dass höchste stellen der regierungen verdeckt mit den anderen zusammenarbeiten.

Das logo des apollo-programmesVielen ist schon aufgefallen, dass dieses muster eine gewisse ähnlichkeit zum sternbild orion hat. Zusammen mit der tatsache, dass es zunächst im europäischem raum auf banknoten gedruckt wurde, brachte diese beoabchtung den begriff „eurion-konstellation“ hervor. Und in der tat kann man feststellen, dass dieses oder ein sehr ähnliches muster immer dann von den verschwörern verwendet wird, wenn die zusammenarbeit mit den anderen verborgen werden soll. Das nebenstehende bild ist zum beispiel das offizielle logo des us-amerikanischen apollo-programmes, in welchem dieses muster ebenfalls eingearbeitet ist, obwohl es astronomisch völlig sinnlos ist, da der orion aus lichtjahre entfernten fixsternen besteht, die keineswegs auf dem in kosmischen maßstäben recht kurzen weg zwischen erde und mond liegen. Wer die wahrheit™ kennt, der weiß natürlich, was der eigentliche zweck des apollo-programmes war. Es handelte sich um eine direkte verhandlung über die übergabe der erde an die anderen, die zurzeit im inneren des hohlen mondes leben. Dieser wirkliche zweck musste mit allen mitteln vor den menschen verborgen werden, um einen wirksamen widerstand zu verhindern, und deshalb kam unter anderem diese optische hypnose zum einsatz, die nur notdürftig als ein sinnlos eingebautes sternbild getarnt war. (An einer anderen front sorgten die verschwörer dafür, dass die echtheit der mondlandungen unglaubwürdig scheinen musste, um die wirklichkeit™ so gut wie möglich zu verbergen. Zu diesem zweck haben sie sogar eigens gefälschte bilder des ereignisses angefertigt, verbreitet und für die entdeckung der vielen bildmanipulationen gesorgt.)

Versuchen sie einmal, bewusst auf dieses muster zu achten. Sie finden es nicht nur auf banknoten, sondern in verschiedenen abwandlungen auch in logos und manchmal in anderen drucksachen versteckt. Wichtig für die hypnotische wirkung ist die passende größe — die verschwörer stellen in ihrer medienarbeit in der regel sicher, dass im druckprodukt oder auf dem fernsehbildschirm der richtige maßstab verwendet wird, damit sich das cerebrale erregungsmuster bilden kann und die gewünschte selektive wahrnehmung beim betrachter auslöst. (Das ist übrigens der grund, weshalb die beispiele in diesem text so skaliert wurden, dass sie keine wirksamkeit entfalten können.)

Durch anwendung dieser maßnahme wird es möglich, die gesamte erde zu deterraformen und in eine gemütliche welt für die anderen umzuformen, ohne dass die menschen den raub ihrer kosmischen heimat auch nur bemerken. Die verwendung von geld als medium ist ein recht genialer schritt, da kaum ein mensch die verwendung von geld vermeiden kann. Damit auch wirklich niemand entkommt, wird durch die auszahlung von sozialleistungen sicher gestellt, dass auch wirklich fast jeder mensch geld in die hand bekommt und in seinem alltag verwendet. Der erfolg ist verheerend. Während sich die menschen so etwas wie die „tour de france“, die „fußball-EM“ oder irgendwelche trashshows in der glotze anschauen und sich dabei so richtig gut entspannen, wird die erde mit steigendem tempo umgestaltet. Und niemand wird nachdenklich, wenn er selbst seinen beitrag dazu leistet, indem er mit einem atmosphärenkonverter über gut ausgebaute straßen fährt und für die anreicherung der irdischen atmosphäre mit aromatischen kohlenwasserstoffen sorgt, die für den stoffwechsel der anderen unerlässlich sind.

Weihnachtsmann: die ganze wahrheit

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Gedankenkontrolle, Medien, Religion, Technisches, Tiere, UFO und fliegendes, Zwangshypnose, geschrieben am 13. Dezember 2007 von Augenmensch

Wie man sich den weihnachtsmann vorstelltDie moderne märchenfigur des weihnachtsmannes ist aus den festen zum abschluss des jahres nicht mehr wegzudenken. Ein rot gekleideter, freundlicher, debil wirkender alter mann wird den menschen als überbringer himmlischer (also außerirdischer) gaben angeboten. Was so allgegenwärtig ist wie der weihnachtsmann im dezember, das wird auch von kritischen menschen und aufklärern nur selten hinterfragt, obwohl diese figur in besonderer weise gefährlich ist, da sie bereits die kinder indoktrinieren und damit gegenüber den tätigkeiten der anderen wehrlos machen soll. Wie sich am weltweiten erfolg dieser maßnahme zur zwangshypnose zeigt, geht die rechnung der anderen wieder einmal auf.

Deshalb hier die ganze wahrheit™ über den scheinbaren sympathen des großen festes.

Ursprünglich war das märchen vom weihnachtsmann eng lokal begrenzt. Die heutige weltweite ausbreitung dieser vorstellung ist eine moderne entwicklung, die mit hohem aufwand an geld und propaganda voran getrieben wurde. Besonders die breit angelegten werbekampagnen für den kindgerecht-zuckerigen kokain-ersatzstoff „coca-cola“ spielen hier eine verhängnisvolle rolle, da hierin seit dem jahre 1931 der weihnachtsmann verwendet wird. Die menschen haben diese figur nur zu willig übernommen, was wohl auch an gewissen zusätzen zum kalten kultgetränk der usa liegen könnte.

Dabei fragt sich niemand mehr, was dieser weihnachtsmann ist. Die um diese figur gesponnenen, modernen legenden machen aber schnell klar, was von dieser figur dargestellt werden soll und von wessen tätigkeiten diese massenhypnose ablenken soll.

Zunächst steht der weihnachtsmann außerhalb der menschlichen gemeinschaft. Er ist ein von außen kommender, ein anderer. Er soll mithilfe eines besonderen fluggerätes in die menschlichen gemeinschaften eindringen. Dieses sehr exotische fluggerät, das keinen bezug zu technischen errungenschaften der menschheit hat, wird in den künstlichen legenden als ein „von rentieren gezogener schlitten“ beschrieben. Natürlich hat dieses offenbar wirre bild die aufgabe, den technischen ursprung der fluggeräte der anderen zu überdecken.

Aber nicht nur die fortbewegung dieser ablenkung von den wahren plänen der anderen steht außerhalb des menschlichen kulturprozesses. Auch wohnt der weihnachtsmann fernab der menschen. Der künstliche mythos spricht davon, dass der weihnachtsmann am nordpol wohne. Wir wissen natürlich, dass die anderen zurzeit nicht auf der erde, sondern im inneren des hohlen mondes leben, aber planen, in der nächsten zeit die erde von dort aus zu übernehmen, wenn das deterraforming abgeschlossen ist.

Die aufgabe dieses künstlichen mythos ist es, von allen wirklichen eigenschaften der anderen abzulenken. Der weihnachtsmann ist den menschen wohl gesonnen, die anderen wollen die menschen von der erde entfernen. Der weihnachtsmann bewegt sich auf quasi magische art fort, die anderen verwenden eine überlegene technik. Der weihnachtsmann belohnt dumme, unwissende ergebenheit in das schicksal mit großen geschenken, die anderen werden nur ihren schergen hienieden ein leben im inneren des hohlen mondes ermöglichen, während der rest der menschheit dem sicheren tode geweiht ist. Der weihnachtsmann soll freudig erwartet und aufgenommen werden, die anderen hätten das auch zu gern…

Eine gefährliche verharmlosung: Ein harmlos wirkender weihnachtsmann aus schokolade, der nicht an die bittere wirklichkeit denken lassen sollBei allen verharmlosungen der tätigkeiten der anderen: Im bild des weihnachtsmannes finden sich deutliche hinweise auf eine überlegene technik, der die gesamte menschheit wehrlos ausgeliefert ist, wenn sie gegen die menschheit eingesetzt wird. So soll ein einzelner weihnachtsmann dazu imstande sein, an einem einzigen tag sämtliche haushalte auf der welt zu besuchen, um dort heimlich geschenke abzulegen.

Eine solche leistung wäre nicht einmal für einen technisch weit überlegenen anderen möglich. Auch diese können sich nicht schneller als mit lichtgeschwindigkeit bewegen. Was aber der einzelne andere nicht zu wege bringt, das ist der gesamten gemeinschaft der anderen sehr wohl möglich: Allen lebenden menschen auf der erde innerhalb eines sehr kurzen zeitraumes einen besuch abzustatten. Natürlich wird es dabei keine geschenke geben, sondern die vernichtung mit einem lichtblitz aus der kraftstrahlkanone, die im künstlichen mythos vom weihnachtsmanne als „rute“ verharmlost wurde. Bei diesem unterfangen ist den anderen nichts lieber als ein völlig erlahmter widerstand der menschen, deshalb werden sie schon in der kindheit darauf gedrillt, einem solchen ereignis entgegen zu fiebern.

Übrigens hat selbst das „rentier“ rudolph (mit der roten nase) einen spiegel in der technik der anderen. Das kleinste fluggerät der anderen, das sich wie kein anderes fluggerät für eine invasion eignet, führt im betrieb zu einer sehr deutlichen, rötlich schimmernden leuchterscheinung auf der unterseite. Allerdings wird kein freundlicher, rot bekleideter mann aus diesem „schlitten“ steigen, sondern ein gut vier meter hoher, von grün-bläulich schillernden schuppen bedeckter anderer, der seinen willen mit großer zielstrebigkeit durchsetzen wird.

Was er bringt, das ist der tod. Der tod für alle, die nicht zu den schergen der anderen und den verschwörern hienieden gehören. Jene, die jetzt schon den anderen zuarbeiten, ist eine neue heimat im inneren des mondes bereitet, die meisten menschen erwartet hingegen nur das ende.

Der weihnachtsmann soll uns nur etwas wehrloser machen. Das ist die ganze wahrheit™ und nichts als die wahrheit™.

Link des tages

Ein Beitrag zum Themengebiet Beweise, Religion, UFO und fliegendes, geschrieben am 28. September 2007 von Augenmensch

Die energie- und lebensberatung aus zwenkau (bei leipzig) erweist sich als gewaltige schatzkammer der aufklärung. Wer nach wahrheit strebt und sich nicht weiter der spielball von nasa, medienhypnose, gedankenpolizei und micky maus sein möchte, hat diese seite gewiss schon einmal gefunden, da hier klar zum ausdruck gebracht wird, was die wahrheit ist:

Ist der Marsmond Phobos ein künstlicher Himmelskörper? ~ JA, Daimos und unser Erdmond auch

In besonderer weise zu empfehlen ist der abriss der gesamten erdgeschichte. Die tätigkeit der anderen wird hier allerdings nicht in bezug auf die wirklichen ziele dargestellt.

Flügel bekommen

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Beweise, Dreiundzwanzig, Gedankenkontrolle, Religion, UFO und fliegendes, Zwangshypnose, geschrieben am 19. Juni 2007 von Augenmensch

Engel Gabriel gegen trübe Gedanken

Warum dieser vorgebliche engel wohl ausgerechnet 23 zentimeter hoch ist? Das klärt sich beim hinschauen. Kann man die höhe des geflügelten wesens noch für einen zufall halten, der völlig ungewöhnliche preis von 9 euro 80 ist es nicht mehr, denn auch darin ist das zeichen der verschwörer und schergen der anderen verborgen.

9 = 32 — Ziffernfolge umkehren…

8 = 23 — Ziffernfolge passt!

0 = 2 · 3 · 0 — Ziffernfolge passt!

Das ist wieder einmal eine erdrückende beweislast für die aktivitäten zur zwangshypnose und gehirnlähmung im interesse der anderen. Ein grund mehr, dieser wenig schönen und noch weniger künstlerischen darstellung sorgfältige aufmerksamkeit zu widmen.

Was stellt dieses bild dar? Es handelt sich um die verniedlichende darstellung eines eindeutig nicht-menschlichen wesens, das auf einer kugel sitzt, das also eine kugel — einen planeten oder einen mond — besetzt hält. Das wesen ist geflügelt. Eine klare metapher für die fähigkeit zum fliegen, und damit auch für die fähigkeit zur überwindung großer entfernungen. Es ist ein wesen von weither, es ist ein anderer.

Dieses bild soll gegen trübe gedanken helfen. Was ist damit gemeint? Angesichts der unmittelbar bevorstehenden übernahme der erde durch die anderen gibt es für die menschen manchen grund dazu, „trübe“ gedanken zu entwickeln. Das ist gefährlich für die anderen, könnte eine solche „trübnis“ der gedanken doch zum widerstand anstacheln. Also wird den menschen, die noch nicht die ganze wahrheit™ kennen, eine bizarre mischung aus zugegebener wahrheit und irreführender lüge als trost gegen solch „trübe“ (in wahrheit™ natürlich klare) gedanken verkauft.

Zugestanden wird in der darstellung, dass die anderen den mond besetzt halten und von dort aus die erde in einen wohnlichen ort für ihre eigene spezies umgestalten. Aber die anderen werden in menschlicher form dargestellt, lediglich mit zwei flügeln als symbolisches attribut des fliegenkönnens ausgestattet. Jeder, der einmal einem schuppenbesetzten, grün und blau schillernden und gefühlten vier meter hohem anderen gegenüber gestanden hat, weiß genau, in welchem maße hier die wahrheit™ verharmlost wird. Die anderen haben nichts an sich, was auch nur entfernt an einen menschen erinnern könnte, sie entspringen ja auch nicht der irdischen evolution.

Es handelt sich also um das bild einer menschlichen identifikation mit den überlegenen anderen, mit den wahren feinden der menschheit. Diese identifikation soll gegen „trübe“ gedanken helfen, sie soll sogar „flügel verleihen“, also den davon hypnotisierten menschen zu glauben veranlassen, er könne durch den akt einer solchen identifikation auch die fähigkeiten der anderen erlangen. Aber mit der technik der anderen soll sich die menschheit nicht beschäftigen, stattdessen soll sie lieber vögel betrachten, als ob deren natürliche flugfähigkeit interstellare entfernungen überbrücken könnte.

Nur, wenn die klaren gedanken für „trüb“ gehalten werden und die wahrhaft trüben und dummen gedanken für die „schönen dinge des lebens“, nur denn können die anderen davon ausgehen, dass ihrem walten auf erden niemals ernsthafter widerstand entgegen gesetzt wird.


Verschwörung is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache