Archiv für das Themengebiet 'Aliens'

Weihnachten 2012 fällt aus

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Allgemein, Beweise, Bielefeld, Dreiundzwanzig, Gedankenkontrolle, Gefügige natur, Geheimbünde, Krankheiten, Medien, Nanosteuerung, Religion, Technisches, Tiere, UFO und fliegendes, Vertuschung, Zwangshypnose, geschrieben am 8. Oktober 2012 von Augenmensch

Die verschwörungs-blog produktempfehlung für das letzte jahr der menschheitsgeschichte:

Wegen des bevorstehenden Weltuntergangs am 21.12.2012 müssen die Adventskalender in diesem Jahr um 3 Türchen gekürzt werden. Deshalb hat der offizielle Maya-Adventskalender nur 21 statt 24 Türchen. Hinter den Kalendertürchen verbirgt sich jeden Tag ein neues, düsteres Weltuntergangs-Szenario […]

Maya-Adventskalender – Das dicke Ende kommt gewiss

Sie sind unter uns!

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Allgemein, Beweise, geschrieben am 28. April 2012 von Augenmensch

Die beweise™ sind™ erdrückend™ !™

Die iapetus-desinformation

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Beweise, Dreiundzwanzig, Gedankenkontrolle, Medien, Vertuschung, geschrieben am 24. Mai 2011 von Augenmensch

Jeder leser dieses aufklärerischen™ blogs, welches nur der wahrheit™ und der aufklärung™ verpflichtet ist, weiß, was es mit dem saturnmond iapetus auf sich hat: Es handelt sich um das stark korrodierte wrack des interstellaren raumschiffes, mit dem die anderen unser sonnensystem erreichten. Für ihre hier geplante operation — das inzwischen fast abgeschlossene deterraforming unseres heimatplaneten erde und die unmittelbar bevorstehende übernahme der erde — haben sie sich ein nützlicheres und übrigens auch bequemeres objekt gebaut, das wir „erdmond“ nennen.

Die menschen, die von den schergen der anderen systematisch mit televisionärer zwangshypnose (man spricht hienieden vom „fernsehen“) irregeführt werden, haben völlig falsche vorstellungen von außerirdischen lebensformen. Sie denken zum beispiel, dass es ein sinnvolles verfahren wäre, per funk zu kommunizieren, wenn man sich austauschen will, und sie wundern sich darüber, dass sie jahrelang mit großen antennenschüsseln in den weltraum hineinhören und nichts empfangen. Das ist gar kein wunder, denn jede lebensform, die an ihrer eigenen existenz hängt, tut alles dafür, dass sie von außen nicht bemerkt werden kann — dazu gehört auch der verzicht auf radiowellen für die interne wie externe kommunikation und datenübertragung. Tatsächlich ist die welt da draußen nicht so friedlich, wie es sich einige esoteriker und vergleichbare postreligiöse wirrhirne vorstellen, die den weltraum zur riesigen projektionsfläche für ihre infantilen wunschträume machen und darauf warten, dass kleine graue ufonauten aus scheibenförmigen gefährten steigen und wie moderne götter die welt erlösen. Wer in unserer galaxie der ausrottung durch aggressive lebensformen entgehen will, verzichtet auf die verräterische lichtgeschwindigkeit elektromagnetischer wellen und erledigt allen austausch und jede forschung über langsame, materielle, selbstreparierende roboter. Diese sind im prinzip gar nicht so verschieden von den unbemannten forschungssonden der menschen, können allerdings viele schäden selbstständig beheben und sich bei fortgeschritteneren zivilisationen auch selbst aus umgebungsmaterial reproduzieren, so dass ihre anzahl schnell wächst und in verhältnismäßig kurzer zeit ein beachtliches raumareal in beschlag nimmt.

So haben die anderen damals auch unser sonnensystem und den für eine besiedlung durch die anderen recht günstigen planeten gefunden, den wir erde nennen. Und deshalb haben sie es auf sich genommen, die weite reise durch den leeren raum zwischen den sonnen anzutreten, denn sie haben inzwischen nicht nur ihren eigenen heimatplaneten vollkommen ausgeweidet und abgebaut, sondern auch jede andere halbwegs für sie bewohnbare welt. Sie sind auf der suche nach einer neuen heimat, und sie schmieden dafür wirklich™ langfristige pläne und nehmen viele entbehrungen in kauf — und sie sind keine „blumenkinder“, sondern verkörpern so ziemlich alles, was wir böse nennen. Deshalb sind sie hierher gekommen und haben damit begonnen, die erde für ihre zwecke durch deterraforming zu optimieren, da sie für ihren stoffwechsel eine etwas höhere temperatur und eine anreicherung der atmosphäre mit zyklischen kohlenwasserstoffen benötigen. Um diese ziele mit geringem aufwand zu erreichen, haben sie große teile der menschlichen kultur gestiftet, die bei nüchterner betrachtung eine reine verbrennungskultur ist. Prometeus war ihr frühester verschwörer™, als er den menschen das feuer brachte, und heute fahren die menschen mit verbrennungsmotoren durch die welt und konvertieren langsam aber wirkungsvoll die atmosphäre. Der vorgang ist so gut wie abgeschlossen, und am 25. dezember 2012 werden sie die erde übernehmen, während ihre gehilfen in das innere des hohlen mondes oder auf die oberfläche des mittlerweile erstaunlich bewohnbaren planeten mars umziehen — für die mehrheit der menschen bedeutet das freilich die auflösung ihrer existenz in den todesstrahlen der anderen.

Es ist klar, dass die verschörer™ und schergen der anderen alles dafür tun, dass diese wahrheit™ weiterhin unbekannt bleibt. Nicht, dass ein widerstand für die anderen nicht zu brechen gewesen wäre, aber sie vermeiden doch lieber unnötige kämpfe, wenn es auch die option des überraschenden mordes gibt. Deshalb wird im moment systematisch und im namen der so genannten „wissenschaft“ auch desinformation™ über die wahre natur des „saturnmondes“ iapetus gestreut, und die unerklärlichen oberflächenmerkmale dieses objektes — ein den ganzen körper umgebener äquatorwulst mit gebäude, eine stark von der kugelform abweichende gestalt, ein extrem ungleichmäßiges reflektionsvermögen der oberfläche und eine unübersehbare tendenz zur sechseckigkeit vieler „krater“ auf diesem objekt — werden scheinbar wissenschaftlich als spuren einer früheren kollosion des „mondes“ mit einem anderen objekt des sonnensystems erklärt. Dabei wird auch vor absurden™ erklärungen nicht halt gemacht. So soll der „gebirgszug“ am äquator — in wirklichkeit natürlich eine technische struktur, ein tragendes element für die multifraktalen verstrebungen in der hülle — etwa entstanden sein, indem ein instabiler, aus trümmern der kollosion bestehender iapetus-ring auf den „mond“ zurückgestürzt ist.

Die naheliegende frage, wieso derartig exotische objekte nirgends anders im sonnensystem zu finden sind, nicht einmal in einer andeutung solcher oberflächenmerkmale, bleibt die arbeit dabei schuldig. Sie hat ihren zweck auch so erfüllt, jeden, der über die wahre™ natur des „mondes“ iapetus aufklären will, im namen der wissenschaft lächerlich zu machen. Diese arbeit erfüllt nur eine funktion: Sie schützt die interessen der anderen und natürlich auch ihrer gehilfen hienieden auf erden. Dass diese art von „wissenschaft“ ein wissen schaft, ist unerwünscht.

Übrigens haben die verschwörer™ ihr signum, die zahl dreiundzwanzig, in diesem fall wirklich gut versteckt — dies wohl auch, um nicht die spur eines verdachts wegen dieser manipulation™ aufkommen zu lassen. Die arbeit trägt bei arxiv.org die id 1105.1685. Wenn man hier den punkt einmal ignoriert und diese zahl durch alle zahlen bis hoch zu drei millionen teilt, stellt man fest, dass dabei niemals ein rest von 23 bleibt. Erstaunlich, weil jeder andere kleine und ungerade divisionsrest dabei einmal aufzutreten scheint. Wer das nicht glaubt, kann es gern einmal mit einem python-einzeiler wie for k in range(1, 50, 2): print k, [i for i in range(1, 3000000) if (11051685 % i) == k] ausprobieren. Da wurde die verräterische zahl geschickt verborgen, damit nur eingeweihte™ wissen können, wessen interessen hier vertreten werden — aber das ist auch kein wunder, denn einem astrophysiker kann man wenigstens eines zutrauen: Dass er geschickt mit zahlen umzugehen vermag. Aber je deutlicher solche zeichen versteckt werden, desto erdrückender werden die beweise™.

Die desinformation geht weiter

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Gedankenkontrolle, Medien, Technisches, UFO und fliegendes, Vertuschung, geschrieben am 13. September 2010 von Augenmensch

Und immer noch wird die wirklichkeit™ des ufo-phänomens — es handelt sich lediglich um außerirdische projektionstechnik, die von den anderen und ihren schergen innerhalb der menschheit verwendet wird, um von der wahren™ natur der anderen so gut wie möglich abzulenken — gezielt und von „offizielle“ seite vertuscht, und dabei ist auch die hanebüchenste und durchschaubarste lüge in der massenmedialen gehirnwäsche nicht zu schlecht: Die ufos existieren (lüge eins, es ist projektionstechnik der anderen) und sind von dämonen besetzt (lüge zwei, es sind erscheinungen aus licht und komprimierter erhitzter luft), die uns unsere seelen rauben wollen (lüge drei, denn die anderen wollen die erde übernehmen), indem sie uns leere versprechungen von außerirdischer technologie machen (lüge vier, denn die verschwörer benutzen schon längst die überlegene technologie der anderen, werden demnächst in das innere des hohlen mondes umziehen und terraformen zurzeit den mars, während das programm deterraforming der erde weiterläuft).

Wir bauen einen fernsehmond (2)

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Allgemein, Beweise, Bielefeld, Dreiundzwanzig, Gedankenkontrolle, Gefügige natur, Geheimbünde, Krankheiten, Medien, Nanosteuerung, Religion, Technisches, Tiere, UFO und fliegendes, Vertuschung, Zwangshypnose, geschrieben am 21. April 2010 von Augenmensch

Ein verschwörer bei der herrichtung des studio-mondes für gewisse fälschungen...

Man beachte die schienen für die sichere einhaltung der „umlaufbahn“ bei der mondumkreisung der kamera. Die hochauflösenden fotos, nach deren maßgabe die modelle im vorfeld der apollo-mission angefertigt wurden, stammen natürlich von den anderen, von wen auch sonst…

Die reptilien-verbindung

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Beweise, Gedankenkontrolle, Medien, Religion, UFO und fliegendes, Vertuschung, Zwangshypnose, geschrieben am 10. Januar 2010 von Augenmensch

Es ist den verschwörern ja prächtig gelungen, das bild der anderen zu prägen, so weit, dass heute fast jeder an einen kleinen grauen mit großen augen denkt. Und natürlich hat auch der künstliche, medial geschaffene mythos von den ufos, diesen fliegenden untertassen, nichts mit der wirklichkeit™ zu tun, sondern dient nur dazu, von den wirklichen™ plänen der längst gegenwärtigen anderen abzulenken — diese sind auch schon teilweise längst hier, wenngleich auch der größere anteil von ihnen im inneren des hohlen mondes auf die übernahme der dann hinreichend deterraformten erde wartet.

Leider ist dieses falsche bild von den anderen verheerend wirksam. Fragen sie einmal einen mitmenschen, wie er sich ein ufo vorstellt, und er wird ihnen genau das beschreiben, was er regelmäßig von den medien der verschwörer™ in sein bewusstsein implantiert bekommt, eine scheibenförmige, „fliegende untertasse“. Und fragen sie gleich hinterher, was für eine besatzung dieses ufo hat, wie sie wohl aussieht, und er wird ihnen das genau bescheiben, was die zwangshypnose der massenmedien der verschwörer™ in sein bewusstsein gegeben hat, nämlich einen „grauen“.

In wirklichkeit™ gibt es weder „die grauen“ noch die „fliegenden untertassen“. Sie sind sehr künstliche produkte einer breit angelegten, auch im scheinbar freien internet wirksamen medialen desinformation. In wirklichkeit™ gibt es den hohlen mond, in welchen die anderen bei uns sind und die gehilfen der anderen, die verschwörer™, die uns dazu bewegen, dass wir den gesamten planeten in eine wohnliche und gemütliche welt für die anderen umgestalten. Im allgemeinen wird dieser prozess „fortschritt“ genannt, und für die anderen ist es tatsächlich ein fortschritt, ein voranschreiten in ihrem plan. 2012 wird für den größten teil der menschheit das ende kommen, und wer dann einen anderen zu gesicht bekommt, wird gewiss nicht gering darüber erstaunt sein, dass er es nicht mit einem beinahe niedlichen grauen, sondern mit einem fast vier meter großen, von schillernden schuppen überdeckten und sehr robusten wesen zu tun hat, dass sich auch ohne seine überlegene technik mühelos gegen jeden menschen körperlich durchsetzen könnte.

Nur wenige menschen verbreiten die kunde über die wirkliche gestalt der anderen, und sie werden von den vorgeblich aufklärerischen kultseiten um die so genannten „fliegenden untertassen“, so genannte „alien-entführungen“ und die so genannten „grauen“ gemeinhin ignoriert. Einer dieser unerschrockenen aufklärer™ ist David Icke, und die von ihm gegebenen informationen sind zutreffend in die deutsche sprache übertragen worden und sollten unbedingt an der quelle™ gelesen werden — hier nur ein kleiner auszug, um noch vor dem klick einen eindruck von den überwältigenden, erdrückenden beweisen™ zu geben:

Diese „Götter“ konnten die Erde nicht öffentlich übernehmen, weil sie zu wenig sind, also tun sie es im versteckten, in dem sie als Menschen erscheinen. Spielfilme wie „Sie Leben“, „The Arrival“ (nur der erste Teil) und die US-Fernsehserie „V“ erzählen eine WAHRE Geschichte. Ich möchte Ihnen nahe legen, diese Filme anzuschauen, um sich schnell einen Überblick zu verschaffen, wenn das alles Neuland für Sie ist. […]

Wenn Sie eine grosse Bevölkerung kontrollieren wollen, müssen Sie sie von dem wahren Wissen trennen von ihrem Selbst und ihrem unendlichen Potenzial, ihr eigenes Schicksal zu manifestieren und ihr eigenes Leben zu kontrollieren. Sie müssen sie überzeugen, dass sie unbedeutend und machtlos sind, so dass sie ihr Leben im Einklang damit verbringen.

Hier ist Religion einer der effektivsten Waffen der Illuminati und Reptil-Linien. Es füllt die Menschen mit Angst vor einem urteilenden Gott und will ihnen einreden, wenn sie nicht daran glauben, dass die ganze Wahrheit in einem Buch oder Glaubenssystem gefunden werden kann, dann werden sie in der Hölle schmoren oder andere schlimmen Strafen erleben. […]

Nährungszusatzstoffe, Fastfood, Fluorid im Trinkwasser und andere Gifte, die wir einnehmen, schränken nicht nur unsere physische Gesundheit und Vitalität ein, sondern auch ganz entscheidend unsere Gehirnfunktionen und Intellekt. Eine völlig wache, scharfsinnige Bevölkerung ist das letzte, was man braucht, wenn man sie kontrollieren will. Deshalb legen die Reptilien grossen Wert auf die Kontrolle von „Bildung“ und die Medien. Das erlaubt ihnen, uns mit einer ständigen Diät aus hirnlosem Mist wie Gameshows zu füttern, während die Nachrichten-Medien uns erzählen, was ihre Auftraggeber uns glauben machen wollen.[…]

[…] die Illuminati haben Techniken entwickelt, um den Verstand immer wieder zu traumatisieren bis er zersplittert und nur noch aus einer Bienenwabe unverbundener amnesischen Schranken besteht. Dann programmieren sie die einzelnen Bruckstücke des Verstandes (sie nennen sie Altars) mit verschiedenen Aufgaben.

Trotz ihres lobenswerten aufklärerischen zuges in der beschreibung des äußeren, der körperlichen wandlungsfähigkeit und der vorgehensweise der anderen enthält diese seite allerdings auch etliche fehler. Herr Icke ist leider teilweise selbst den von verschwörern™ gestreuten informationen aufgesessen und spricht deshalb von nicht existenten potemkinschen dörfern wie den illuminati, was ihm schnell vergehen würde, wenn er nur ein einziges mal einblick in die wirklichen strukturen rund um die anderen und das beschlossene ende der irdischen menschheit bekäme. Und die anderen und ebensowenig ihre gehilfen hienieden auf erden benötigen mitnichten menschliches blut, dies ist ebenfalls einer älteren schicht zur knechtung der menschheit entnommen und diente in der vergangenheit zur religiösen rechtfertigung von menschenopfern, mit denen die widerstandskraft der menschen reduziert wurde.

Erwartungsgemäß: Obama schweigt.

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Allgemein, Beweise, Bielefeld, Dreiundzwanzig, Gedankenkontrolle, Gefügige natur, Geheimbünde, Krankheiten, Medien, Nanosteuerung, Religion, Technisches, Tiere, UFO und fliegendes, Vertuschung, Zwangshypnose, geschrieben am 28. November 2009 von Augenmensch

Hat wirklich jemand geglaunbt, dass der amtierende US-präsident Barak Obama auch nur einen moment lang die absicht hatte, gestern die wahrheit™ über die anderen zu verkündigen? Der gehört zu denen, und seine neue heimat im inneren des mondes ist schon eingerichtet. Das schweigen des präsidenten ist erwartungsgemäß. Nichts hätte die wissenden™ um die wahrheit™ über die anderen so widerlegt, wie eine den tatsachen™ rechnung tragende erklärung.

Spektakulär! Das beste ufo-foto aller zeiten!

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Beweise, UFO und fliegendes, geschrieben am 16. November 2009 von Augenmensch

Lichter in der nacht

Ufos auf dem mond

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Beweise, Dreiundzwanzig, Medien, Technisches, UFO und fliegendes, geschrieben am 31. Oktober 2009 von Augenmensch

Foto der mission apollo 16, katalognummer as16-107-17419Zu den üblichen verfahrensweisen der dunkelmächte und lügner in diensten der anderen gehört es, dass sie die menschen über die wirklichkeit™ in die irre führen. Das gilt auch für die vorgeblich wissenschaftlichen, in wahrheit™ aber zur gehirnwäsche angefertigen fotos aus der raumfahrt, insbesondere von den fotos, die im rahmen der apollo-mission vom monde gemacht wurden. Wer die wahrheit™ kennt, lässt sich von solchen vernebelungen natürlich nicht irre machen, sondern sieht darin nur das ganze ausmaß der verschwörung™.

Wenn dennoch einmal auf einem der vielen fotos spuren von der wirklichkeit des hohlen mondes, des raumschiffes der anderen, sichtbar werden, denn wird dieses foto im allgemeinen der öffentlichkeit vorenthalten. Nun wurden die fotos durchnummeriert, und deshalb kann dies nicht in der gewohnten, plumpen weise geschehen, in der etwa bei den marsprogrammen die spuren des terraformings des roten planeten verwischt werden, indem entsprechende bilder gar nicht erst zur veröffentlichung kommen. Stattdessen werden entsprechende apollo-fotos meist als „misslungen“ aufgelistet und mit irgendwelchen flugs ausgedachten physikalischen effekten erklärt, die jeden wissenden™ lachen machen — und um die spuren zusätzlich zu verwischen, hat die nasa das gerücht von der apollo-verschwörung™ gestreut, dass menschen niemals den mond betreten hätten und deshalb auch niemals die übergabebedingungen der erde mit den anderen hätten aushandeln können.

Ein solches misslungenes foto ist zum beispiel das foto mit der katalognummer AS16-107-17419 der nasa-mission apollo 16, das mit der beschreibung „smeared image“ wegerklärt wird.

Doch jeder aufklärer™ weiß, wie mit einem derartigen foto umzugehen ist. Die wahrheit ist durch einfach bildbearbeitung herzustellen, um die fehlenden teile des bildes zu rekonstruieren. Das ergebnis dieser bearbeitung…

Ein ufo auf dem mond, fotografiert während der apollo-16-mission

…ist ein weiterer erdrückender beweis™ für die gegenwart der anderen auf dem erdmond und für den intensiven kontakt der menschlichen verschwörer mit den anderen während der apollo-missionen.

Dank moderner bildbearbeitungsverfahren stehen die beweise gebieterisch vor dem auge der welt. Wann hört die welt damit auf, wegzuschauen?

Ufology? Erfolgreich versteckt!

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Beweise, Dreiundzwanzig, Medien, Technisches, UFO und fliegendes, Vertuschung, geschrieben am 18. Oktober 2009 von Augenmensch

UFO conspiracy: THEY are hiding their traces

We all know that in 2012 THEY will invade the earth. Now THEY are trying to destroy all evidence of their existence so that THEY can prepare the invasion undisturbed. No one will know until its too late. Act now! Watch this video and dont forget to wear a tin foil hat to protect yourself from dangorous internet-radiation.

UFO-verschwörung™: Sie verbergen ihre spuren

Wir wissen alle, dass die anderen 2012 die erde angreifen und übernehmen werden. Jetzt ist es so weit. Die anderen versuchen, alle belege für ihre existenz zu vernichten, damit sie ihre invasion ungestört vorbereiten können. Niemand wird davon wissen, bis es endlich zu spät ist. Handelt jetzt! Schaut euch dieses video an und vergesst nicht, einen hut aus alufolie zu tragen, um euch vor der gefehrlichen internet-strahlung zu schützen!

YouTube direktlink auf die erdrückenden beweise™


Verschwörung is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache