LHC wird 2012 abgeschaltet

Der berüchtigte teilchenbeschleuniger „large hadron collider“ wird im Jahre 2012 (!) für angebliche reparaturarbeiten abgeschaltet werden. In wirklichkeit™ freilich ist dort nichts zu reparieren, und die stilllegung aller anderen teilchenbeschleuniger beim cern wird wohl kaum mit der gleichen begründung erfolgen.

Die mit dieser abschaltung verbundenen pläne sind in wirklichkeit™ folgende:

  1. Durch die abschaltung werden die anlagen für menschen begehbar.
  2. Im jahr 2012, nur wenige monate vor der übernahme der erde durch die anderen, werden 1-euro-jobber, strafgefangene und durch injizierte nanoroboter gefügig gemachte menschen durch die weitläufigen anlagen geschickt. Jeder dieser menschen ist mit einem speziellen staubsauger außerirdischer technologie ausgestattet, um die während des betriebes der teilchenbescheuniger massenhaft produzierten schwarzen löcher damit aufzusaugen.
  3. Die so gesammelten schwarzen löcher werden in der folgezeit heimlich ins trinkwasser gegeben, um die menschheit vor der übernahme der erde durch die anderen zu dezimieren. Angesichts allüberall plötzlich verschwindener menschen, die von einem der schwarzen löcher aufgesogen wurden, wird jeder widerstandswille erlahmen.

26 Kommentare zu “LHC wird 2012 abgeschaltet”

  1. Ralf G.Reinert schreibt:

    Bei welchem geheimdienst bist du angestellt? Ne mal im Ernst wie kommt man an slche Informationen ran?

  2. Manni schreibt:

    Gratuliere!
    Diesmal hast du dich wirklich selbst übertroffen.
    Weiter so :)

  3. Dog live schreibt:

    Tja das abschalten ist eigentlich nicht nötig. Da der Teilchenbeschleuniger eh nicht funktioniert. Ich meine in CERN. Vielleicht geht er jetzt endlich mal. Jedenfalls Hat mein „Bruder“ das Teil mit eingebaut. Und er ist nicht infiziert oder ein Alien.

    Nette Geschichte.

  4. Creamneuron schreibt:

    Also die Story finde ich ein bisschen substanzlos, bzw. mager. Da ich jedoch den wahren Grund kenne und davon ausgehen das der Blogschreiberling ihn ebenfalls kennt, verstehe ich nur zu gut, warum hier so eine fadenscheinige Geschichte vorgeschoben wird. Die wahren Gründe sind so dermassen erschreckend, das kann man einfach nicht so öffentlich machen.
    In dem Sinne wahrscheinlich die beste Methode um vorzubereiten.

    Ich würde mindestens 2 Tage vor dem Abschalten einen Umkreis von 300km zum LHC meiden, im Umkreis von 600km auf keinen Fall in die Richtung blicken, auch nicht kurz oder mit Spezialbrille. Auch Ohropax sollte man in Betracht ziehen für den Zeitraum.

    Viel Glück uns allen!

  5. Manni schreibt:

    @Creamneuron:

    Soll dass heißen dass die in der Zeit eine Experiment starten wollen, und es ein wenig schief laufen wird?
    Vielleicht klapps ja doch, bin kein Physiker ;)

  6. Creamneuron schreibt:

    Nein. „Schieflaufen“ wird da nichts. Gehe davon aus, dass alles wie geplant verläuft. Das muss aber nichts gutes heissen.

  7. Nameless schreibt:

    @Creamneuron
    Was wenn ich die „wahren“ Gründe wissen will ? wurdest du sie mir sagen ? Würd mich echt interessieren !

  8. bibo schreibt:

    EIN Ring sie zu knechten,
    sie alle zu finden,
    ins Dunkel und treiben
    und ewig zu binden

  9. freund markus schreibt:

    DRINGEND

    Jane Bürgermeister soll am 12. August entmündigt, zum Schweigen gebracht und all ihrer persönlichen Rechte beraubt werden! Ihr einziges „Vergehen“: Sie hat als erste die Weltöffentlichkeit vor der Gefahr & dem Betrug der Schweinegrippe-Impfung gewarnt.

    Liebe Menschen,

    heute, da ich dies schreibe, ist der 1. August – Nationalfeiertag in der Schweiz: wir feiern die Liebe zu unserem Land, unsere persönlichen Freiheiten, die Werte der direkten Demokratie.

    Doch manche von uns sorgen sich über den zunehmenden VERLUST der politischen Mitspracherechte und der nationalen Selbstbestimmung in den EU-Staaten. Die persönlichen Freiheitsrechte – wie das Recht auf freie Meinungsäusserung – werden durch ein immer eng maschigeres Netz von staatenübergreifenden „Rechtsnormen“ massiv bedroht. Es braucht heute nur noch wenig, um kritische und selbständig denkende Menschen unter irgendeinem konstruierten Vorwand – notfalls mit Hilfe der Psychiatrie – all ihrer Freiheitsrechte zu berauben. Wer betroffen ist, hat keine rechtliche Möglichkeit mehr, dagegen vorzugehen. Fälle von krassem Amtsmissbrauch durch Gerichte werden häufiger, besonders in Österreich.

    JANE BÜRGERMEISTER IN WIEN IST JETZT DAVON MASSIV BEDROHT:

    Sie soll am 12. August 2010 all ihrer persönlichen Rechte durch Entmündigung beraubt werden – das heisst sie soll unter Sachwalterschaft (Vormundschaft) eines Wiener Gerichts gestellt werden. Dadurch verliert sie das Selbstbestimmungsrecht über ihre berufliche Tätigkeit und all ihre blockierten Vermögenswerte aus Erbschaft ebenso wie das Recht, sich einen Anwalt zu nehmen.

    Die unglaublichen Vorgänge mehrfachen Amtsmissbrauchs, die zu dieser Bedrohung geführt haben, sind reichlich komplex und auf http://birdflu666.wordpress.com im Detail geschildert. Hier die wichtigsten Fakten:

    1. Nachdem Jane in den Akten ihres verstorbenen Vaters und ihrer kranken Tante massive Manipulationen und Unterschlagung wichtiger Dokumente durch Amtspersonen festgestellt und schriftlich dokumentiert bei Gericht eingeklagt hatte, geriet sie selber ins Visier der fehlbaren Richterin und anderer Amtspersonen. Sie sei für sich selbst eine Gefahr und wittere hinter allem ein Komplott…. deshalb solle sie vor sich selbst geschützt werden (!!!).

    Zur Erinnerung: Jane ist eine junge, sensible und begabte Journalistin, die ihren Master of Art mit Auszeichnung abgeschlossen und in den renommiertesten Zeitschriften publiziert hat!

    2. Im Frühling 2010 war ihre Webseite http://www.theflucase.com frühmorgens ohne ihr Wissen ein Artikel, der militant zu Mord aufrief, so dass diese Webseite nun von den Behörden als terroristisch eingestuft werden konnte. Nach wenigen Stunden merkte Jane, was los war und wollte den Artikel löschen: doch ihr Login-Code war gesperrt – sie hatte keinen Zugang mehr zu „ihrer“ Webseite. In einer email forderte sie ihren damaligen Webmaster auf, den Artikel sofort zu löschen und beendete sofort ihre Zusammenarbeit mit ihm. Doch diese wenigen Stunden hatten genügt, sie in die Terroristenecke zu stellen!

    Jane Bürgermeister distanziert sich nun klar von der Webseite http://www.janeburgermeister.org, die neu durch Johan Niklasson ohne ihr Wissen und Wollen ins Netz gestellt wurde. Die neue Webseite ruft zu Spenden angeblich in ihrem Namen auf. Darum: BITTE SPENDET KEIN GELD AUF DIESE BEIDEN WEBSEITEN!

    3. Vor wenigen Tagen erhielt Jane einen Brief vom Gericht, durch den sie erfuhr, dass unter der Akten-Nummer ihres Falles auch Dokumente über ein militantes Aktivistenpaar geführt werden, die sie selber nicht kennt und die nichts mit ihr zu tun haben. Es scheint, dass hier systematisch und widerrechtlich ein Zusammenhang konstruiert werden soll, der Jane Bürgermeister als Terroristin abstempelt!

    FAZIT: Jane Bürgermeister steht unter grösstem emotionalem und finanziellem Stress. Drei Wochen lang war sie nur mit dem sammeln und fotokopieren von Akten für die Einsprachen beim Gericht beschäftigt – die Frist von Anfang Juli bis 12. August ist sehr kurz angesichts der stets neuen Ungeheuerlichkeiten, die von Amtes wegen begangen werden. Ein Auftrag für einen Dokumentarfilm über die Flugzeugkatastrophe in Smolensk, womit sie ihre finanzielle Situation hätte ins Lot bringen können, ist ihr so entgangen. Nun lebt sie mit 5 Euro pro Tag…

    WAS KÖNNEN WIR TUN?

    1. Bitte verbreitet diese Information an möglichst viele Menschen, insbesondere in Österreich & der EU. Verweist auch auf http://wearechangeaustria.wordpress.com (deutsch)

    2. Wer Jane gerne finanziell helfen möchte – bitte überweist eure willkommenen Spenden auf Janes privates Bank-Konto – HERZLICHEN DANK! Hier die Daten:

    Kontoinhaberin: Buergermeister, Jane

    Kontonmmer/ IBAN AT831100015211533300

    BIC / SWIFT code BKAUATWWXXX

    UNICREDIT BANK AUSTRIA AG

    231, SCHOENBRUNNER STRASSE, WIEN / Österreich

    3. Wer Jane in irgendeiner anderen Weise ehrlich und seriös unterstützen möchte

    – hier ihre email-Adresse: jmburgermeister@gmail.com

    Jane schliesst ihren Artikel vom 31. Juli mit den Worten:

    „Ich wurde von einer irischen Mutter geboren, die furchtlos war wie ihre Eltern furchtlos waren, und ich schulde ihnen nicht weniger, als dass ich ebenso furchtlos gegen den irrsinnigen Betrug der Bilderberger und Lakaien der BIG PHARMA aufstehe – um falls nötig furchtlos zu sterben.

    Möge Gott mir Stärke geben – ich werde ebenso niemals zurückschrecken wie meine Grosseltern niemals zurückgeschreckt sind.“

    Nun – ich verlasse mich immer mehr auf Wunder und bete darum. Seien wir bereit, Wunder geschehen zu lassen durch unsere innere Einstimmung.

    Herzlichen Dank und freundliche Grüsse

    Ruth Frei,

    CH-5430 Wettingen

    1.8.2010

    weitere Infos:

    Von korrupten Richtern und inszenierten Krisen – Ein Videobericht von Jane Bürgermeister:
    http://wearechangeaustria.wordpress.com/20 10/07/25/jane-burgermeister-wien/

    Die Geschichte wiederholt sich:
    http://www.youtube.com/watch?v=iwWtTZbZp7E &feature=related

    Vortrag mit Jane Bürgermeister 2009 in Zürich,
    als von der WHO die bedrohliche Situation einer beginnenden Pandemie kreiert wurde:
    http://www.wearechange.ch/moviepage/MP_WAC -CH_JaneBuergermeister.html

    zur Erinnerung: Dossier „Grippe 09″ (auch genannt „Schweine-Grippe“):
    http://www.aliasinfo.ch/Gesundheit/dossier %20schweinegrippe.htm

  10. MartinS schreibt:

    Sehr geehrter ‚Augenmensch’!
    Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Ihre Informationen zum LHC bezüglich der zu erwartenden Vorgänge durchaus zutreffend sind – jedoch nicht im Hinblick auf die dahinter stehenden Absichten!
    Sie kennen ja bereits meine bahnbrechenden Forschungen zur Mondlandung und können sich sicherlich, guten Gewissens, meinen folgenden Ausführungen gegenüber, offen zeigen. Ich werde in der Lage sein, Ihnen – und Ihren Lesern – durchaus schlüssig den tatsächlichen Verwendungszweck der schwarzen Löcher zu belegen.

    Vor wenigen Tagen, ging ein Artikel um die Welt:
    Asteroid „1999 RQ36“ rast auf die Erde zu
    Wird unsere Erde im Jahr 2182 von einem Asteroiden verwüstet?
    So titelte, beispielsweise, eine bekannte deutsche Tageszeitung mit hohem wissenschaftlichen Anspruch am 29-07-2010!
    In Anbetracht der Tatsache, dass der internationalen Presse noch überhaupt nicht alle Beobachtungen und Prognosen vorlagen, möchte ich doch die Berichterstattung, als besonders mutigen Schritt bezeichnen.
    Es mag ja sein, dass jetzt viele Leser skeptisch ihre Augenbrauen hoch ziehen, da sie der Meinung sein mögen, dass das Ereignis (2182) noch in weiter Ferne läge, aber sie sollten erst meine Erklärungen abwarten, ehe sie ein Urteil fällen.

    Aber der Reihe nach:

    Die bisherigen, veröffentlichten, Daten geben ein mögliches, geringes Einschlagsrisiko im Jahr 2182 vor! Nicht ohne Hintergrund habe ich ganz gezielt, den Begriff „veröffentlicht“ benutzt, denn der unveröffentlichte Teil der Daten, lässt einem das Blut in den Adern gefrieren!
    Aus zuverlässigen Quellen habe ich erfahren, dass in allen Machtzentren der Welt bereits seit geraumer Zeit, Krisensitzungen stattfinden! Sie fragen sich jetzt natürlich vollkommen zu Recht, warum und zu welchem Thema, diese Sitzungen stattfinden! Eine ‚Planung’ für 2182 wäre in der Form ja tatsächlich überzogen. Recht haben Sie!
    Aber die Daten, die man der Presse zu Verfügung gestellt hat – sind FALSCH!

    Auf Grund einer erst kürzlich entdeckten Bahnstörung (Apsidendrehung), hervorgerufen durch einen kalten massiven planckschen Strahler, wird uns der Asteroid schon in wenigen Jahren erreichen.
    Ich muss an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich nicht, ich wiederhole: NICHT, um Nibiru, Planet X oder eine der anderen, im Internet kursierenden Welten, handelt! Es ist eine astronomische Kuriosität, die gerade durch unser Solar-System zieht. Ob auf seinem Weg noch weitere Beeinflussungen bekannter Bahnradien stattfinden werden, ist noch nicht abschließend geklärt. Sicher werden jedoch schwere Auswirkungen auf den Kuipergürtel und besonders die Oortsche Wolke, zu beobachten sein. Für Aussagen dazu ist es jedoch zu früh.

    Man darf auch den, verschwiegen, arbeitenden Wissenschaftlern keinen Vorwurf machen, dass Sie diese Entwicklung nicht rechtzeitig prognostiziert haben, da ein Schwarzkörperplanet bislang noch nicht einmal in der Theorie als denkbar erschien. Und mit Bekannt werden der Bedrohungssituation wurde natürlich ein vollständiges Presseverbot erlassen und die Observatorien erhielten, und erhalten, seit einiger Zeit staatsloyale Direktoren, die die Forschung unter Kontrolle halten. Die Wissenschaftler, welche das Phänomen entdeckt haben, sind zu einer großen Forschungsgruppe in einem renommierten Observatorium zusammen gezogen worden. Dort werden Sie, bei allem Luxus, von der Außenwelt abgeschottet.

    Aber nun wieder zu unserem Asteroiden:
    Da der Körper rotationslos ist, ist ein starker Yarkowski-Effekt zu vermerken, der die Trajektorie noch einmal deutlich beeinflussen kann. Ablenkungen um etliche Kilometer können für eine große Stadt den Unterschied zwischen Leben und sicherem Tod bedeuten!
    Intern rangiert er jedoch schon auf der Torinoskala mit einer 6! [Eine große Annäherung mit einer großen Kollisionswahrscheinlichkeit, die globale Zerstörungen verursachen kann.] so weit die Beschreibung der Warnstufe!

    Die Krisenstäbe der Welt beschäftigen sich seit Bekannt werden der revidierten Bahnkurve, mit Abwehrmöglichkeiten und Krisenplanung.
    Zurzeit werden noch unter Hochdruck verschiedene Projekte analysiert.
    Wie ich erfuhr, fallen leider Konzepte, wie Gravitationswirkung (ein Satellit schwebt neben dem Asteroiden und beeinflusst dessen Kurs allein durch seine Anziehungskraft) und Solarsegel (Satelliten landen auf dem Asteroiden und entfalten große Solarsegel, die mittels Photonendruck und Sonnenwind Bahnveränderungen bewirken sollen) aus der Planung, da sie zwar sicher, aber zu langsam wirken.
    Favorisiert werden zurzeit drei Lösungen:
    Die erste besteht in einem Satelliten mit einem starken Laser an Board, der per ‚Dauerbeschuss’ durch Materialverdampfung und Strahlungsdruck den Kurs beeinflussen soll. Die zweite Option besteht aus einem kleinen Lander mit einem Ionenantrieb. Durch einen dauerhaften Antriebsdruck kann der Asteroid aus seiner Bahn gesteuert werden.
    Die dritte – und hier kommt endlich der LHC in die erneute Betrachtung – ist zur Zeit *DIE* Top-Lösung! Wie Sie auf Grund Ihrer Quellen, völlig korrekt berichteten, werden alle bisher angefallenen schwarzen Löcher aufgekehrt und mittels einer Rakete dem Asteroiden entgegen geschossen. Beim Aufschlag auf besagten Asteroiden, werden alle schwarzen Löcher gleichzeitig frei gesetzt und verschlingen den dahin rasenden Körper – in der Theorie! Bisher, muss man ehrlicherweise zugeben, ist ein derartiges Unterfangen noch nicht einmal im Laborversuch getestet worden! Dennoch sprechen die verantwortlichen Wissenschaftler, mit verhaltenem Optimismus, von einer reellen Chance!

    Der oftmals kolportierte Beschuss mittels Atombomben gilt nur noch als allerletzte, verzweifelte Möglichkeit, da das Risiko strahlenbelasteter Trümmereinschläge doch in erheblichem Maß gegeben ist.

    Sollte die Ablenkung oder Zerstörung des Asteroiden aber nicht gelingen, ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass Millionen oder Milliarden von Menschen umkommen werden, da sich auf keinen Fall in ausreichender Zahl Bunkeranlagen weltweit werden errichten lassen, um den größten Teil der Menschheit zu retten.

    Wir alle, jeder Einzelne, sollte sich mit diesem Gedanken auseinander setzen und auch darüber, dass es zu radikalen Ausleseprozessen kommen wird, bei denen es darum gehen wird, das der minimale Überlebensraum an Menschen vergeben werden wird, die das Überleben der Rasse mit ihren Fähigkeiten unterstützen können.
    Erstaunlicherweise haben nahezu alle Staaten und Regierungen eine Absichtserklärung unterzeichnet, die es verbietet Überlebensraum zu verkaufen UND es wurde weiterhin erklärt, dass Regierungsmitglieder die Räume nur nutzen dürfen, wenn sie gesund sind und eine naturwissenschaftliche Ausbildung haben UND diese höherwertig ist als ein ‚konkurrierender’ Wissenschaftler!
    Eine Erklärung, die auf alle Fälle ungläubiges und misstrauisches Staunen hervorrufen wird! Wir werden abwarten müssen, ob der Absichtserklärung tatsächlich Taten folgen werden.

    Offenbar haben sich die Regierungschefs noch nicht genau darauf einigen können, nach welchen genauen Kriterien die ‚freien’ Plätze zu vergeben seien, und WER (welches Gremium) diese Entscheidungen fällen soll. Die Mitglieder dieser Kommission werden keinesfalls zu beneiden sein, denn ihnen obliegt es, Richter und Henker in Personalunion zu sein. Wegen dieser Anforderungen, die nahezu für Menschen nicht zu ertragen sind durch die impliziten Folgen einer Entscheidung, wird bereits darüber nachgedacht, dass das o.a. Gremium, nur eine ‚Vorauswahl’ trifft, während die letztendliche Entscheidung durch eine Lotterie erfolgt. Ich bin sicher, dass die Annahme einer Berufung in dieses Gremium eine extrem hohe moralische Integrität voraus setzen sollte, was aber im Einzelfall auf das Genaueste zu hinterfragen sein wird. Manipulationen werden genau an dieser Stelle möglich, aber gleichzeitig werden sie durch die nachfolgende Lotterie relativiert.

    Warum ich Ihnen das nun doch – entgegen der Absicht der Regierungen – erzähle?
    Nun, die Absichten der Regierungen sind durchaus löblich und verständlich: Man will Panik, Aufruhr, das Zusammenbrechen der öffentlichen Ordnung, den direkten und unvermittelten Untergang jeglicher Zivilisation verhindern – um den Preis eines überraschenden Untergangs. Die Frage ist tatsächlich, ob „der Mensch“ die moralische Integrität besitzt, mit dem Wissen um seinen Untergang umzugehen, oder ob unvermittelt das Tier unter der Tünche der Zivilisation hervorbrechen würde?
    Genau hier setzt aber meine Kritik an! Abgesehen von regionalen Exzessen, die ja bereits schon in der jüngsten Vergangenheit stattgefunden haben, darf man der Menschheit nicht die Möglichkeit nehmen „Größe“ zu zeigen!
    Sollte man einem todkranken Patienten umgehend sagen, dass er dem Tode geweiht ist, damit er sich noch angemessen von seinen Angehörigen verabschieden kann, seine Dinge regeln kann – oder sollte man ihm die Wahrheit vorenthalten, damit er noch unbeschwert seine verbleibende Zeit erleben kann, die immerhin die Möglichkeit bieten könnte zu genesen, aber die Chance nimmt, sich zu verabschieden?

    Das Erscheinen dieses Artikels bringt eindeutig meine hohe Meinung von der großen inneren Stärke zum Ausdruck, die Menschen im Angesicht des Untergangs zu zeigen in der Lage sind!

    Ich hoffe inständig, dass ich mich in meiner Einschätzung nicht täusche, und ich bitte Sie zu bedenken, dass der Asteroid abgelenkt werden kann, dass er keinesfalls ein „globaler Killer“ ist, und dass Sie persönlich wahrscheinlich überhaupt nichts beitragen können, um den Einschlag abzuwenden, oder überlebbar zu machen! Aber Sie können versuchen Ihren Teil dazu beizutragen, dass alle Überlebenden (die gesamte Menschheit, oder nur wenige) eine Welt vorfinden, die nicht in Anarchie und Blut untergegangen ist.

    Und damit ich Ihnen keine Antwort schuldig geblieben bin:
    Der Einschlag des Asteroiden wird an Karfreitag 2012 sein! Und nein: es hat nichts mit irgendeinem übernatürlichen Wesen zu tun, dass irgendetwas ‚bewirken’ möchten – auch wenn das jetzt sicherlich verschiedene Glaubensgemeinschaften für sich reklamieren werden. Kosmische Naturgesetze und eine Verkettung unglücklicher Zufälle hat dazu geführt – UND SONST NICHTS!
    Niemand straft, rettet, warnt oder vergibt uns! Für Milliarden Andersgläubige bedeutet dieser Tag genau Nichts! 06-04-2012 ist ein Tag wie jeder andere!
    Interpretieren Sie nicht etwas irgendwo hinein, weil es Ihnen scheinbar die Möglichkeit gibt, einen Zufall zu erklären!
    Stellen Sie sich der einfachen Wahrheit, dass wir wahrscheinlich niemals werden erklären können, warum der Asteroid auf dem Weg zu uns ist! Es gibt, außer den Naturgesetzen, keinen Grund.

    Genießen Sie jeden Tag, machen Sie Freude – sich und Anderen, lernen Sie die Welt kennen, indem Sie einfach hinschauen: einen Kiesel mit seinen Gesteinsschichten, eine filigrane Blüte, die sanften Hügel und schroffen Grate, schauen Sie in den Himmel, von wo unsere Nemesis kommt (unsere Selbstüberschätzung wäre wirklich strafenswert!)! Vielleicht blickt gerade jetzt irgendwo ein Wesen ebenfalls in den Himmel und ihre Blicke begegnen sich!

    Das Leben, die Natur kann so voller Wunder, Schönheiten, Fragen sein – wenn Sie es zulassen – dass es zuweilen überwältigend sein kann!

    Denken Sie DARAN, wenn Sie Ihre Entscheidung treffen, wie Sie Sich in Zukunft verhalten wollen!

    Ich bitte die Länge des Textes zu entschuldigen, aber bei der Komplexität des Problems erschien es mir angemessen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Mondlandungswissenschaftler

  11. Nameless schreibt:

    @MartinS :
    Hmm wenn du weisst WANN, dan müsste man ja auch wissen WO das Ding einschlagen wird.
    Also WO ? Werd mich dann an dem Tag von dort fern halten ^^

  12. Florian W. schreibt:

    @MartinS:
    Nun reden Sie nicht so um den heißen Brei herum. Sie wissen ganz genau, dass der planksche schwarze Strahler von den Illuminaten installiert wurde um die NSA zu erpressen und *ihr* Einsatzteam hat es vermasselt. Hättet halt auf die Forderungen eingehen sollen und nicht wie Rambo rumballern sollen.

  13. MartinS schreibt:

    @Florian W.
    Sie haben ja Recht mit Ihrer Behauptung! – Aber woher wissen *Sie* das?
    Sinf Sie wahnsinnig, DAS hier zu veröffentlichen!
    Wenn DAS der Große Vorsitzende erfährt!?! Das sind mindestens wieder drei Jahre in der Bleimine!
    Wir treffen uns am bekannten Ort und besprechen die Sache noch mal in Ruhe. Vielleicht können Sie ja auch direkt(?) ein Dementi einstellen!??

  14. Florian W. schreibt:

    @Martin S.: Na halten sie doch erst mal mit ihren paar schwarzen Löchern den Asteroiden auf! Ich schau gerne zu, wenn die Anderen mich mit ihrem Raumschiff abholen. Okay das ist Planetenverrat, aber wenn die Erde erst mal Matsch ist, ist es viel leichter das wertvolle Eisen aus dem Kern zu bergen.

    Und ehrlich, dann gibt es diesen Blog schon lange nicht mehr. Sollen die Erdlinge doch sterben. Haben es mit ihren lächerlichen Sonden gerade mal bis zum Kuiper-Gürtel geschafft. Waren zu doof das Raumschiff aus Area 51 zu analysieren und mußten sogar eine Mond-Landung faken! Haben Sie eigentlich damals die Proben zur Erde geschafft, damit es nicht auffiel?

  15. MartinS schreibt:

    Sehr geehrter Herr Florian W.
    Sie tun gerade so, als habe ich diese Pläne geschmiedet. Weit gefehlt! Ich bin nur der Überbringer der Botschaft.
    Sie hingegen scheinen ja, Ihren Angaben entsprechend, durchaus zum engeren Kreis der Initiatoren zu gehören!
    Ihr Glaube daran, dass Sie ‚abgeholt’ werden – beruht der auf Erfahrung? Früher schon passiert? Von so Jungs in weißen Kitteln??!
    Nun gut, ich sollte ‚einen Gang zurück schalten’, denn Sie haben ja noch weitere *Aspekte* gepostet, die – vorsichtig ausgedrückt – fragwürdig sind! Ich beginne:
    Einerseits sprechen Sie von ‚Planetenverrat’, anderseits sollen wenige Zeilen später ‚die Erdlinge’ sterben! Diese Aussage erscheint mir doch sehr widersprüchlich, bzw bedarf einer näheren Erklärung.
    Area 51 ist, wie mir ein Ex-Präsident im Vertrauen versicherte, tatsächlich ein Armutszeugnis. Allerdings konnte ich in Erfahrung bringen, dass eine Allianz von Adventisten, Kreationisten und Wissenschaftsgegner auf infame Art die Erforschung des Alien-Scouts sabotiert haben: Durch gezielt gestreute ‚Informationen’ wurde das Augenmerk der Weltöffentlichkeit auf Roswell gelenkt, so dass dort kaum noch praktische Forschung möglich war (Sie kennen ja selbst die zunehmend häufiger werdenden UFO-Sightings).
    Leider können wir bisher das Roswell-UFO nur bedienen, aber seine naturwissenschaftliche Funktionsweise ist immer noch mehr als strittig, und zurzeit auch leider nicht reproduzierbar.
    Von Vorteil war es nur, als wir die Filmcrew mitsamt ihrem Set auf den Mond fliegen konnten, um die fiktive Mondlandung zu filmen!
    Ich meine, man muss das doch verstehen, dass die Amerikaner unter Zeitdruck standen, um vor den Russen auf dem Mond zu sein – wenigstens *da* mal die Nase vorn zu haben. Dass Set-Arbeiter so dämliche Fehler wie ‚nummerierte Felsbrocken’ und Beleuchtungsfehler überhaupt machen konnten, liegt vielmehr am Regisseur: Spielberg[1] wollte einfach mehr Dramatik sehen. Statt einer untauglichen Fahne hätten die ‚Astronauten’ lieber ein Schwert in den Boden rammen sollen, wie weiland Christof Columbus, Pizzaro et all.
    Nun, um auch Ihre letzte Frage zu beantworten: Nein, die ‚Proben’ stammten aus unbekannten Gegenden unsere Erde, teilweise auch Schlacke neuerer Produktionsverfahren, zum Teil von Meteoriten und Elfenstaub. Uns erschien er zu riskant tatsächlich Gesteinsproben vom Mond mitzubringen, da uns die lunaren Bewohner der Mond-Hohlwelt zwar sehr entgegenkommend bei den Aufnahmen halfen, aber darauf bestanden, dass die gesamte Mondoberfläche ein ausgewiesenes Naturschutzreservat sein, und nicht EIN Stein den Mond verlassen dürfe. Dem hatten wir natürlich nichts entgegen zu setzen.
    In dem Zusammenhang sollte ich vielleicht doch endlich darauf hinweisen, dass der Gesteinbrocken vom Mond, der den ersten Hinweis auf Wasser lieferte – tatsächlich vom Mond stammte! Ein Kabelträger konnte nicht widerstehen, und steckte entgegen aller Anweisungen doch ein Stück Mondgestein ein. Zurück auf der Erde, bekam er Angst, dass SIE ihn verfolgen würden, und überlies mir den Stein.
    Nun, mit wenig Stolz gebe ich zu, dass ich dann den Brocken sehr lukrativ an die NASA ‚abgetreten’ habe (Weder ich, noch meine Kinder oder Enkel müssen noch arbeiten!).

    In Ihrem vorletzten Beitrag stellten Sie die Behauptung auf, dass ‚wir halt nicht so hätten rumballern sollen’. Mit Verlaub, Herr Florian – es war völlig anders: Ich habe hier einen Live-Mitschnitt einer Raumschiffbesatzung, die verzweifelt versucht IHREN Schüssen auszuweichen. (http://www.scienceblogs.de/astrodicticum- simplex/2010/07/die-grosse-der-asteroiden. php#comment129174 )

    Nun gut, ich höre gerade, dass es bei Ihnen klingelt! Die Jungs in den weißen Kitteln?
    Entschuldigung, das Klingeln war bei mir – nicht bei Ihnen. Seltsam – ein pulsierendes blaues Licht scheint durch die Fenster herein und ein merkwürdig rhythmischer Doppelklang schwingt gedämpft durch die Nachbarschaft. An den Fenstern zeigen sich jetzt weiß gekleidete Personen in Begleitung von weiteren, die seltsame Schirmmützen tragen. Falls Sie nichts mehr von mir Hören, dann haben SIE mich geholt. Ich verstecke mich jetzt unter dem Schreibtisch. Tragen Sie für mich die Fackel der Wahrheit ™ weiter in die Öffentlichkeit!
    Ihr Mondlandungswissenschaftler.

    [1] Natürlich handelt es sich um Willi Spielberg aus Bielefeld – nicht der Andere!

  16. Can'tTouchThis schreibt:

    Das einzige schwarze Loch auf Erden ist der Typ, der diese belanglose Staubsaugergeschichte erfunden hat :D .

    Spaß beiseite.
    Ich habe viele Einträge Deines Blogs gelesen, und muss sagen, was Du da machst ist gefährlich. Es gibt etliche naive Menschen und Du lenkst ihren Fokus auf eine hypothetische Katastrophe. Einfach in der Art und Weise, WIE du artikulierst. Du sprichst nie von einer Theorie, Du versuchst immer Tatsachen herauszustellen.
    Erinnere Dich an die Pro7 Sendung „Next Uri Geller“. Obwohl die Mentalisten offensichtlich nur kleine Zaubertricks gezeigt haben, waren erstaunlich viele Leute der Meinung, dass echte Magie am Werk sei. Das gefährliche daran war nicht die Überzeugung der breiten Masse alleine, sondern es gibt ja noch die Vollidioten, die medizinische Eingriffe als unchristlich ansehen. Sie lehnen Arztbesuche und Impfungen ab, verweigern diese leider auch ihren Kindern. Der Glaube an Magie hat Menschen eines solchen Schlags in ihrem Glauben an das Übernatürliche verstärkt, das hatte sicherlich Folgen.
    Genauso kannst Du Einfluss auf gewisse Leute haben. Selbst wenn es Geheimverschwörungen gibt, sollte man den Kids deswegen ihr Weihnachtsfest verderben? Das mit Santa Klaus ist sicherlich ein Zufall gewesen.
    Wenn uns die mächtige Nasa die Wahrheit verschweigt, ist es nicht unsere Schuld und es steht auch nichts in unserer Macht, das zu ändern.
    Manche Deiner Entdeckungen sind jedoch faszinierend: Hypnose auf Geldscheinen, die Vuvuzela-Geschichte. Aber müssen diese Verschwörungen zweifellos von Wesen aus dem Weltraum sein? Hätten feindliche(!) Wesen des Weltraums menschliche Verschwörer auf der Erde anwerben können? Wer macht denn bei soetwas schon mit.
    Mehr habe ich zu deinem Blog zu sagen. Sei nicht immer so fixiert auf die Alientheorie, die auf dem Mond sind nicht an allem Schuld, es gibt genug andere Idioten. Zerbreche Dir doch nicht immer den Kopf, denk auch mal an Dich statt immer nur an die Aliens :)

    PS: Wenn du irgendwelchen Kids das Weihnachtsfest versaust, dann pack ich Dich am Schw*nz und zieh Dich durch den Schnee!

  17. MartinS schreibt:

    @Can’tTouchThis
    Ich bin zwar nicht der Blogbetreiber, sondern nur Kommentator, traue mich aber dennoch in eigener Sache zu Antworten.
    Ich bin ‚verantwortlich’ für die ‚Kometenkatastrophe’ weiter oben und ich gebe Dir Recht, dass es in gewisser Weise gefährlich ist so zu schreiben, weil eigentlich keine ‚Theorie’, ‚Berichterstattung’, oder ‚Vermutung’ *ZU* bescheuert sein kann, als das nicht irgendeiner bereit wäre, sie zu glauben! Aber bei der Beratungsresistenz, die echte VT-ler an den Tag legen, kann man eigentlich nur mit einer Story kontern, die noch bescheuerter ist! Und eigentlich bestehen hier alle Artikel und Posts aus VT-Versatzstücken:

    Ein Informant mit Insiderwissen,
    ‚muss’ die Weltöffentlichkeit ‚aufwecken’,
    SIE verheimlichen etwas,
    die Medien belügen uns,
    technisches Wissen wird uns vorenthalten,
    die Wahrheit ™ wird unterdrückt,
    Zweifel an der Richtigkeit der Nachricht ist grundsätzlich nicht zulässig.
    Schlussansage: Ihr könnt mir glauben oder nicht (aber wenn Ihr es nicht tut, werdet ihr untergehen)!
    Jede VT ist so konstruiert und durch die Eingangsvoraussetzung (ich verfüge über Geheimwissen!), wird alles nur Denkbare möglich.

    DAS IST KRANK!
    Und ich habe tatsächlich bisher noch nicht herausfinden können, warum VT-ler so bereit sind an Fremdmanipulation, Aliens, Aufstieg oder anderen Unsinn zu glauben. Immerhin sind alle Szenarien mit einem ‚Untergang’ oder einer ‚Beeinflussung’ verbunden und eigentlich keine wünschenswerten Vorstellungen (selbst das ‚Aufstiegsgeschwurbel’ nimmt billigend den Untergang einer Unzahl von Ungläubigen in Kauf!).

    ‚Aufklärungsblogs’ gibt es reichlich und einige erreichen sicherlich auch in einigen Fällen etwas (bei Zweiflern, die ihr Hirn noch nicht ganz abgegeben haben), aber die Ursache der VT-‚Bewegung’ hat außer mangelndem naturwissenschaftlichen Grundwissen sicherlich noch eine ‚emotionale Dimension’, wie ich meine.
    Womit ich bei Deinem gewichtigsten Argument bin: Vollidioten, die sogar medizinische Hilfe für sich und ihre Kinder ablehnen, weil sie an Magie glauben! (Mal abgesehen davon, dass ich in dem Zusammenhang Wunsch-Phantasien entwickele, die nicht weit von denen einer Zeit vor 70 Jahren entfernt sind, gehören solche ‚Un’wesen hinter Gitter, weil sie gemeingefährlich sind! Besonders, wenn Kinder betroffen sind!)
    Ich denke, dass aber hier ein Gedankenfehler bei Dir vorliegt: Für derartige Haltungen sind eher Religionen und Eso-Zirkel verantwortlich – aber nicht die technisch orientierten VTs (außer Impfgegnern vlt). Und gegen Religionen und Eso-Glauben sind VT-ler ein eher ‚harmloses’ Völkchen, das beiden vorgenannten Gruppen höchstens noch ‚Argumente’ liefert.

    Zusammenfassend:
    Wer hier aufschlägt und den ganzen hirnrissigen Quatsch glaubt, der ist sowieso schon ‚vorerkrankt’ und dem VT-Virus verfallen – bei dem kommt jede Hilfe zu spät!
    Wenn jemand ‚irritiert’ ist, durch die Informationen, die er hier erhält, dann wird er relativ schnell feststellen, was hier beabsichtigt ist!
    Wer hier landet, die ‚Infos’ liest und sich amüsiert, der hat die Seite richtig verstanden!

    Und zum Schluss: Es geht doch nichts über Aliens!
    Und wenn sich Deine Mundwinkel nicht spätestens jetzt heben, dann schicke ich Dir meine Kollegen von der Alienforce-Lachzwang-Abteilung vorbei! SIE werden Dich schon überzeugen mit ihren Strahlenwaffen und Gehirnmanipulatoren! Also schön lächeln und immer das Alu-Hütchen tragen!

    Wir können hier nicht wirklich etwas anrichten – hoffe ich!
    Allerdings fände ich es gut, wenn solche Postings häufiger wären!

    Ihr Mondlandungsforscher

  18. bene dictu schreibt:

    Hallo, wie mein name schon sagt, bin ich erstaunt, dass es zwar viel infos über die anderen gibt, und das ist gut so, aber das Gefährliche an diesen infos ist, dass sie Schwingungsfelder erzeugen, die den anderen helfen.
    ich bin weiter erstaunt darüber, dass es praktisch niemanden unter euch gibt, der zum Widerstand auffordert. Zwecklos- werden die meisten unter euch sagen, denn die anderen sind mit ihren Waffen überlegen. Aber es gibt völlig andere Waffen, denen die anderen unterlegen sind. Das sind die emotionalen Waffen, die Waffe der Liebe und des „Guten Gottes“ in uns.
    Seit längerer Zeit, durch Studium von entsprechenderer Literatur, praktiziere ich, das, was Jesus gesagt hat, und bin erstaunt über den Erfolg. Er sagte nämlich: Ich bin der Ozean und ihr seid die Wassertropfen. Daraus folgt Ich bin der gute Gott und ihr seid es auch. Ihr wollt nur davon nichts wissen, weil euch die Kirchen das Gehirn vernebelt haben. Die Kirchen erzählen euch nämlich, dass Gottt in der Kirche oder im Himmerl wohnt, wohingegen Gott in Euch ist, in jedem ! Was heißt das ganz praktisch: Ihr sendet Göttliche Schwingungen aus mit dem was Ihr Tut, sagt und vor allem denkt. Alo denkt ihr, dass sie an einem bestimmten Tag kommen, und sie kommen. Denkt ihr das Gegenteil, dann kommen sie nicht, denn sie haben es nicht geschafft euch auf ihre niederen Schwingungen runterzuziehen. Also denkt ihr jeden Tag:Ich ordne an ( als Gott dürft ihr so reden und denken), dass die anderen Reptiloiden und gefährlichen Außerirdischen verschwinden. Verwendet dabei keine Negativwörter wie „nicht, kein niemand nie usw. Diese Wörter wandeln sich nicht in Schwingungen um. Nur psitiv Aives wird zu Schwingungen. So erzeugt ihr ein Schwingungsfeld, mit dem die Reptiloiden im Spac und auf der Erde nichts anfangen können. Das hält sie davon ab, endgültig die Macht auf Erden zu übernehmen. Wer eine stark reptiloide Ehegattin oder Ehegatten hat, der kann ein Lied davon singen, wie positives Denken und gesundes Selbstbewusstsein beim Partner bei ihnen schlecht ankommt. Also schlagt sie mit dem, wo ihr sie treffen könnt, ihr habt das Göttliche in euch, das viel höher schwingt, wenn ihr es erkennt. Je mehr Angst ihr habt, desto mehr begebt iht euch auf die den anderen genehme tiefe Schwingungsebene der unteren vierten Dimension. Je mehr ihr euch also ihnen annähert, desto eher wird der Tag kommen. TV, Elektronik in jeder Form vom Handy über Konsole bis zum Satelliten sind dabei ihre Helfer. Hält man sich von diesen fern, ist man erst so frei, dass man den Gott in einem selbst zur vollen Entfaltung bringen kann. Also – nicht Ich wünsch, dass…. sondern Ich orden an, dass….

  19. freund markus schreibt:

    unbedingt anschauen
    http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE =3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwat ch%3Fv%3D3IfLXKgQy9A%26amp%3Bfeature%3Dpla yer_embedded

  20. BKA schreibt:

    Was für Drogen nehmt ihr?

  21. MartinS schreibt:

    @BKA
    Unsere ‚Droge‘ ist die reine und unverfälschte WAHRHEIT(TM).
    Wie Dein Alias schon sagt, bist Du Spiogent von IHNEN(TM) und daher wirst DU von UNS überhaupt nichts erfahren!!!!
    Für Dich werden die Worte unsinnig klingen, weil Du die Schwingungen der WAHRHEIT(TM) nicht verspürst – Dein Geist ist nicht offen!
    Wenn wir noch ein schwarzes Loch vom LHC übrig haben, schicken wir es Dir und DAS sollte Dich wohl überzeugen – am Ende!

  22. MartinS schreibt:

    @Augenmensch
    Meinst Du nicht, Du solltest den Impf-Leugner-Mist mit Jane Burgermeister rauswerfen? Das ist zwar auch „Verschwörung“, aber leider eine ernste und gefährliche!
    Ist nur so ein Tip am Rande.

  23. Martina Dotson schreibt:

    Hallo, wie mein name schon sagt, bin ich erstaunt, dass es zwar viel infos über die anderen gibt, und das ist gut so, aber das Gefährliche an diesen infos ist, dass sie Schwingungsfelder erzeugen, die den anderen helfen. ich bin weiter erstaunt darüber, dass es praktisch niemanden unter euch gibt, der zum Widerstand auffordert. Zwecklos- werden die meisten unter euch sagen, denn die anderen sind mit ihren Waffen überlegen. Aber es gibt völlig andere Waffen, denen die anderen unterlegen sind. Das sind die emotionalen Waffen, die Waffe der Liebe und des „Guten Gottes“ in uns. Seit längerer Zeit, durch Studium von entsprechenderer Literatur, praktiziere ich, das, was Jesus gesagt hat, und bin erstaunt über den Erfolg. Er sagte nämlich: Ich bin der Ozean und ihr seid die Wassertropfen. Daraus folgt Ich bin der gute Gott und ihr seid es auch. Ihr wollt nur davon nichts wissen, weil euch die Kirchen das Gehirn vernebelt haben. Die Kirchen erzählen euch nämlich, dass Gottt in der Kirche oder im Himmerl wohnt, wohingegen Gott in Euch ist, in jedem ! Was heißt das ganz praktisch: Ihr sendet Göttliche Schwingungen aus mit dem was Ihr Tut, sagt und vor allem denkt. Alo denkt ihr, dass sie an einem bestimmten Tag kommen, und sie kommen. Denkt ihr das Gegenteil, dann kommen sie nicht, denn sie haben es nicht geschafft euch auf ihre niederen Schwingungen runterzuziehen. Also denkt ihr jeden Tag:Ich ordne an ( als Gott dürft ihr so reden und denken), dass die anderen Reptiloiden und gefährlichen Außerirdischen verschwinden. Verwendet dabei keine Negativwörter wie „nicht, kein niemand nie usw. Diese Wörter wandeln sich nicht in Schwingungen um. Nur psitiv Aives wird zu Schwingungen. So erzeugt ihr ein Schwingungsfeld, mit dem die Reptiloiden im Spac und auf der Erde nichts anfangen können. Das hält sie davon ab, endgültig die Macht auf Erden zu übernehmen. Wer eine stark reptiloide Ehegattin oder Ehegatten hat, der kann ein Lied davon singen, wie positives Denken und gesundes Selbstbewusstsein beim Partner bei ihnen schlecht ankommt. Also schlagt sie mit dem, wo ihr sie treffen könnt, ihr habt das Göttliche in euch, das viel höher schwingt, wenn ihr es erkennt. Je mehr Angst ihr habt, desto mehr begebt iht euch auf die den anderen genehme tiefe Schwingungsebene der unteren vierten Dimension. Je mehr ihr euch also ihnen annähert, desto eher wird der Tag kommen. TV, Elektronik in jeder Form vom Handy über Konsole bis zum Satelliten sind dabei ihre Helfer. Hält man sich von diesen fern, ist man erst so frei, dass man den Gott in einem selbst zur vollen Entfaltung bringen kann. Also – nicht Ich wünsch, dass…. sondern Ich orden an, dass….

  24. Nikki Hebert schreibt:

    @Martin S.: Na halten sie doch erst mal mit ihren paar schwarzen Löchern den Asteroiden auf! Ich schau gerne zu, wenn die Anderen mich mit ihrem Raumschiff abholen. Okay das ist Planetenverrat, aber wenn die Erde erst mal Matsch ist, ist es viel leichter das wertvolle Eisen aus dem Kern zu bergen. Und ehrlich, dann gibt es diesen Blog schon lange nicht mehr. Sollen die Erdlinge doch sterben. Haben es mit ihren lächerlichen Sonden gerade mal bis zum Kuiper-Gürtel geschafft. Waren zu doof das Raumschiff aus Area 51 zu analysieren und mußten sogar eine Mond-Landung faken! Haben Sie eigentlich damals die Proben zur Erde geschafft, damit es nicht auffiel?

  25. MartinS schreibt:

    @Nikki Hebert
    Sorry für die späte Antwort, aber ich arbeite Fulltime an der Generierung von schwarzen Löchern. Momentan habe ich bereits mehrere alte Säcke voll mit ausgestanzten schwarzen Löchern (und ich habe nur die Zeit Ihnen zu antworten, weil mein Locher gerade streikt!), aber ich muss sie alle noch unter ein Teleskop legen, damit sie mit Sternenlichternergie aufgeladen und gepimt werden.
    Leider haben die NASA, die ESA und die Japaner den Transport der Säcke ins All abgelehnt – aber die Chinesen haben sich interessiert gezeigt (alte Säcke ist bei denen ein echtes Thema!). Allerdings befürchte ich, dass sie mir meine bahnbrechende Idee stehlen werden, und sich dann selbst als Weltenretter aufspielen wollen – diesen Geistesdiebstahl kennt man ja.

    Und Sie glauben wirklich daran, dass DIE ANDEREN Sie tatsächlich abholen werden, damit Sie die Vernichtung der Erde aus der ersten Reihe beobachten können?
    Nur weil Sie zahlendes Mitglied eines Vereins Namens GEZ (Große Erd-Zerstörung) sind und die ARD (Aliens Retten Dich) Ihnen einen Platz in der ersten Reihe versprochen hat?
    *kopfschüttel*
    Sie zahlen auch noch dafür beschissen zu werden?
    Dann doch lieber das ZDF (Zentrum der Fernichtung). Das überlebt man garantiert nicht! [Man munkelt, dass Westerwelle nach seinem Rücktritt das ZDF leiten soll. Als FDP (Fernichtung der Partei)-Stratege hat er ja bereits eine Glanzleistung hingelegt!]

    Na gut – ich will Ihnen ja nicht Ihre Illusionen rauben! Obwohl: Wer die GEZ bezahlt, sollte sich folgenden Spruch merken:
    „Zuschauer! Zahlst Du an die GEZ, lass fahren alle Hoffnung!“
    Sie werden:
    a.) kein vernünftiges Programm bekommen
    b.) zwar in den Himmel kommen (aber auf die Freuden der Hölle verzichten müssen!)
    c.) jung vergreisen (dank Ernst Mrosch und seinem Egerländer Kampfkollektiv)
    d.) sich den Kometeneinschlag möglichst bald wünschen!

    Aber bitte – ist ja Ihre Entscheidung!
    Aber dass Sie nicht ‚ganz dicht’ sind merkt man ja schon daran, dass Sie bei der zermatschten Erde nur den Eisenkern bergen möchten – wo es doch wesentlich wertvollere ‚Kernmaterialien’ geben wird: Palladium, Rhodium, Platin, Gold etc. Der ganze Kram, den die abgestürzte Raumstation der Anunaki, auf der Erde hinterlassen hat! Große Wissenschaftsautoren haben Böcher darüber geschrieben!
    Sie scheinen mir ein arger Ignorant zu sein, der nur auf Äräa 51 und so abfährt. SEHR bedenklich!
    Aber, bitte, jedem Tierchen sein Plaisierchen.

    Falls wir uns beim Übergang in die neue Dimension begegnen sollten: ich bin der mit dem Alu-Hütchen und dem Diebels-Faß!

  26. rguetman schreibt:

    Hmm ich weis nicht so recht manche Einträge von Euch finde ich super und gut belegt, aber es gibt ja auch Comments von euch da frage ich mich schon ob Ihr in der Jugend zuviel LSD konsumiert habt.;)
    Bin absolut kei engstirniger Mensch und auch euere überzeugung das Wir komplett verar***t werden, wie gesagt sind mir manche Beitrege sehr suspekt und ich frage mich dann auch ob der Schreiber komplett den Bezug zur „Realität“ verloren hat.

    Werde aber weiter auf eurer Seite graben das es viele ineteressante Beiträge hat.

Schreiben Sie eine Antwort

Bitte beachten sie die datenschutzerklärung für diese website