Archiv für Dezember 2009

Illuminat Chris Brown

Ein Beitrag zum Themengebiet Beweise, Dreiundzwanzig, Gedankenkontrolle, Medien, geschrieben am 21. Dezember 2009 von Augenmensch

Die luft ist doch oben

Ein Beitrag zum Themengebiet Beweise, Dreiundzwanzig, Technisches, UFO und fliegendes, Vertuschung, geschrieben am 12. Dezember 2009 von Augenmensch

Die frage des tages lautet: Wofür benötigt die…

Bilddetail: US AIR FORCE

luftwaffe der vereinigten staaten von amerika, die ja eher für fluggeräte und das zugehörige personal (einschließlich vieler astronauten) verantwortlich ist, eigentlich…

Eine tunnelbohrmaschine der luftwaffe der vereinigten staaten von amerika

…eine tunnelbohrmaschine? (Quelle des bildes im internet)

Eine tunnelbohrmaschine der luftwaffe der vereinigten staaten von amerika am Little Skull Mountain im staat Nevada. Dies ist ein klarer beweis, dass das militär der USA über tunnelbohrmaschinen verfügt. Es gibt viele gerüchte über geheime militärische tunnelsysteme in den westlichen staaten und andernorts. Wenn diese geschichten stimmen, denn sollten die tunnel mit maschinen wie diese angelegt worden sein.

Dass google maps in der satelitenansicht für den Little Skull Mountain wolken mit ungewöhnlich starken kanten zeigt…

So sieht das in google maps aus

…ist nicht weiter überraschend. Schließlich muss hier eine geheime™ erdbasis der anderen verborgen werden, die hier zusammen mit den verschwörern das programm zum deterraforming der erde durchführen.

Briten schließen Ufo-Meldestelle

Ein Beitrag zum Themengebiet Medien, geschrieben am 5. Dezember 2009 von Augenmensch

Briten schließen Ufo-Meldestelle – Hinweise auf Außerirdische oder fliegende Untertassen werden im britischen Luftraum nicht länger erfasst. Das Verteidigungsministerium hat der zentralen Meldestelle den Stecker gezoge. Der letzte verbliebene Mitarbeiter wrde in eine andere Abteilung versetzt, die Hotline abgeschaltet. Dadurch spart das Ministerium jedes Jahr rund 50.000 Euro. Ein halbes Jahrhundert haben die Ufo-Ermittler 11.000 Berichte über seltsame Himmelsobjekte gesammelt. Nun hieß es: Das Verteidigungministerium hat keine Meinung über die Existenz oder das Leben von Außerirdischen

Schnell vor der übernahme der erde durch die anderen wird noch darauf verzichtet, die kommenden aktivitäten im irdischen luftraum offiziell aufzuzeichen. Die verschwörer wissen ja, was läuft — deshalb haben sie vielleicht „keine meinung“ zu diesen vorgängen, aber doch recht genaue kenntnisse und ein sicheres bewusstsein ihrer zukünftigen wohnung im inneren des hohlen mondes.

Nachtrag: Offenbar wurde die luftwaffe ihrer majestät durch die immens hohen kosten für telefon und mail zu diesem schritt gedrängt:D

Google dns

Ein Beitrag zum Themengebiet Dreiundzwanzig, Technisches, geschrieben am 4. Dezember 2009 von Augenmensch

Dass google jetzt auch einen dns-dienst anbietet, lässt aufhorchen — fügt es sich doch hervorragend in die politisch und medial künstlich erzeugte debatte um dns, die unter dem vorwand eines zensurversuches für das internet daher kam.

Natürlich bestand in wirklichkeit™ nicht einen moment lang die absicht, das internet wirksam zu zensieren. Das internet spielt eine zentrale rolle in den plänen der anderen, die menschheit harmlos und schwach zu machen. Doch die anderen sind keine götter, und auch ihre pläne enthalten schwachstellen. Eine schwachstelle im internet ist sein dezentraler und kaum kontrollierbarer charakter, und diese schwachstelle führt immer wieder dazu, dass menschen auch über die wirklichkeit™ aufgeklärt werden. Google wurde nur von den anderen und ihren irdischen verschwörern errichtet, um diese dezentrale struktur des internet zu korrigieren, ein großteil der geheimen google-agenda ist bereits geleakt. Dass google so viele dinge im voraus weiß, überrascht angesichts der intensiven zusammenarbeit mit den anderen gar nicht.

In diesem kontext ist es nur folgerichtig, das bislang recht dezentrale und oft der willkür der zugangsprovider unterliegende dns, das system zur auflösung von domainnamen in ip-adressen, ebenfalls in google zu zentralisieren. Die scheinbaren zensurbestrebungen der politik waren vollständig inszeniert, um besonders aktiven internetnutzern mit neigung zur wahrheit™ einen grund zu geben, in zukunft die nameserver von google einzutragen.

Wie immer zeigt sich die signatur der verschwörer in den zahlen.

Die ip-adresse 8.8.8.8 erinnert zwar oberflächlich an 88, eine unter neofaschisten übliche chiffre für „heil hitler“, dies ist allerdings eher als ein zufall zu betrachten. Die wirkliche bedeutung ergibt sich durch addition der zahlen, sie lautet 32 — und die wahrheit™ stellt sich durch die umkehrung der ziffernfolge zu 23 her, dem signum der verschwörer. Auch die zweite ip-adresse 8.8.4.4 enthält eine botschaft, die auf die gleiche weise verschlüsselt wurde — ihre summe ist 24, und die umgekehrte ziffernfolge ergibt 42. In douglas adams bekannten roman „hitchhikers guide to the galaxy“ steht die 42 für die antwort auf eine gewaltige, aber in ihrem genauen wortlaut unbekannte frage nach dem sinn alles seienden. Und in der tat, in diesem neuen dienst googles zeigt sich der sinn alles seienden bei google für jeden wissenden™ überdeutlich.

Dass beide mitteilungen googles an die eingeweihten in gleiche weise chiffriert wurden, gibt der interpretation eine beweiskraft, die der sicherheit gleich kommt. Im zukunft ist auch die sichtbarkeit im internet zentralisiert, so dass die verschwörer beliebig nach vorgabe der anderen widerspenstige menschen so unsichtbar machen können, dass sie von niemanden mehr vermisst werden. Wenn im jahre 2012 die anderen kommen, wird keine kritische stimme gehört werden, die davor warnt — stattdessen werden sich die nach wahrheit™ suchenden menschen mit nibiru und dem maya-kalender beschäftigen, ohne auch nur zu merken, dass es niemals einen kulturellen kontakt zwischen der babylonischen und mittelamerikanischen zivilisation gegeben hat. Schlafende sind eben leichter zu dematerialisieren.

Fehler der wissenschaft

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, Vertuschung, geschrieben am 4. Dezember 2009 von Augenmensch

Ganz frisch in der linkliste des offiziellen deutschen verschwörungsblogs ist eine großartige, aufklärende™ und der wahrheit™ verpflichtete seite im deutschsprachigen weltnetz angekommen: Fehler der wissenschaft.

Für jene, die wissen™ über die wahrheit™ haben, ist es gar nicht verwunderlich, dass die menschheit von den verschwörern über die atmosphärischen zusammenhänge in die irre geführt wird — schließlich läuft zurzeit das groß angelegte programm zum deterraforming der erde, damit die anderen sich auch bei der kommenden erdübernahme wohl fühlen.

Abgestempelt

Ein Beitrag zum Themengebiet Beweise, Dreiundzwanzig, Geheimbünde, geschrieben am 1. Dezember 2009 von Augenmensch

Das folgende foto stammt von der „oberfläche“ des mondes. Es wurde während der mission „apollo 17″ aufgenommen, ist bei der nasa verfügbar und trägt die katalognummer AS17-145-22166.

23!!!

Ein sehr beeindruckendes foto. Es zeigt die steine einer völlig fremden welt, die im grellen licht der sonne harte schatten auf den boden werfen; im hintergrund ferne, gewaltige berge, die wegen der fehlenden atmosphäre zum greifen nahe aussehen und nur durch die scheinbare detailarmut ihrer erscheinung einen eindruck davon geben, wie weit sie wirklich™ entfernt sind und wie hoch sie wirklich™ sein mögen.

Ein schritt des menschen in eine andere, noch fremde und unfreundlich erscheinende welt, ein aufbruch zu neuen ufern.

Und wie es sich bei solchem unterfangen gehört, kommt dieser aufbruch mit einem deutlichen zeichen daher, das wie eine unterschrift auf den unteren rand des fotos gestempelt wurde:

23!!!!1!!

Zu schwierig zu sehen? Gut, denn noch größer und nun mit etwas bildbearbeitung im kontrast verstärkt, leicht rot eingefärbt und so hervorgehoben:

23 auf dem mond!!!!!1!

Eine passende zahl zum apollo-programm.


Verschwörung is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache