Archiv für November 2008

UFOs im Life-Archiv

Ein Beitrag zum Themengebiet Medien, UFO und fliegendes, geschrieben am 20. November 2008 von Augenmensch

Schön, dass google das foto-archiv von LIFE online zur verfügung stellt, da kann man gleich mal schauen, was der suchbegriff „flying saurcers“ so hervorspült

Uri Geller hatte doch recht

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Beweise, Dreiundzwanzig, Medien, UFO und fliegendes, geschrieben am 16. November 2008 von Augenmensch

Was viele schlecht informierte menschen für einen witz oder für einen ganz bescheidenen beitrag zur volksverdummung hielten, ist aus sicht der aufklärung über die wahrheit™ ein großer erfolg: Uri Gellers versuchte kontaktaufnahme mit den anderen schafft einen klaren eindruck von den wirklichen™ verhältnissen.

Denn es ist nicht so, dass für die kommunikation mit den anderen der gesetzte zeitrahmen nicht ausreichend gewesen wäre. Wie jeder informierte mensch weiß, befinden sich die anderen im inneren des hohlen mondes und werden demnächst die deterraformte erde übernehmen, ihre gehilfen hier auf der erde werden jedoch in das innere des mondes umziehen und bereiten gerade durch gezieltes terraforming des planeten mars die zweite heimat der menschheit vor. Die physikalischen tatsachen der versuchten kontaktaufnahme durch Uri Geller fügen sich nahtlos in diese schmerzlichen, aber wahren™ wahrheiten™.

Denn radiowellen würden während der sendezeit dieser sendung mal gerade eine kommunikation mit einer zivilisation auf dem jupiter ermöglichen. Der mond ist jedoch nahe genug, um auf diese weise zu kommunizieren — wie wir alle von den mitschnitten der nasa-mondmissionen des apollo-programmes wissen, in deren rahmen die bedingungen für die übergabe der erde mit den anderen ausgehandelt wurden. (Um diese wahrheit™ zu vertuschen, wurden ja auch mit großem aufwand anzeichen für eine komplette fälschung dieser mission gestreut.)

Offen bleibt allerdings, woher Uri Geller seine informationen über die wirklichen™ verhältnisse hat. Hat er sie in seiner zeit beim mossad erworben, oder hat er einfach sein drittes auge in die ganz geheimen geheinarchive der geheimdienste der verschwörer gerichtet? Dass er seine quellen nicht nennt, ist nur zu verständlich, denn schon ein einziger knopfdruck auf den entmaterialisator würde seine mutigen versuche der aufklärung auf der stelle beenden.

Allerdings ist festzuhalten, dass die verschwörer und gehilfen der anderen wieder einmal ganze arbeit geleistet haben. Ihre gezielten desinformationskampagnen hatten zur folge, dass die einschaltquote für diesen einblick in die wirklichkeit so gering war, dass kaum zu erwarten ist, dass es in den kommenden monaten zu einem wirksamen widerstand gegen die pläne der anderen kommen wird. Den medien der verschwörer erscheint es jedoch trotzdem gefährlich genug, was jetzt unwiderbringlich offenbar geworden ist, und sie sorgen für die wirkliche volksverdummung.

Die chancen der menschheit schrumpfen zusehens…

Chandrayaan 1

Ein Beitrag zum Themengebiet Beweise, Dreiundzwanzig, Medien, geschrieben am 13. November 2008 von Augenmensch

Auch die indischen verschwörer werfen einen blick auf ihr zukünftiges zuhause im mond. Die zeit drängt ja auch, das jahr 2012 rückt immer näher und die anderen haben lang genug gewartet.

Der himmel über basel

Ein Beitrag zum Themengebiet Medien, UFO und fliegendes, geschrieben am 5. November 2008 von Augenmensch

Basel

Ein profetischer holzschnitt aus dem späteren mittelalter zeigt den himmel über der stadt Basel, wie er am tag der übernahme der erde durch die anderen aussehen wird. Schon damals gab es eingeweihte, die mit allen mitteln und doch vergebens warnten.

Der himmel über nürnberg

Und auch in nürnberg wusste man schon mitte des 16. jahrhunderts bescheid, wie der himmel einst scheinen wird. Man beachte das brenndende gehöft vorne rechts — auch die anderen müssen irgendwo anfangen.


Verschwörung is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache