Archiv für April 2007

Flugscheibe gefunden

Ein Beitrag zum Themengebiet Beweise, UFO und fliegendes, geschrieben am 28. April 2007 von Augenmensch

Offenbar wurde in berlin die erste flugscheibe des deutschen reiches gefunden, wie momentan in einer mail bekannt gegeben wird:

Die Berliner U-Bahn Mitarbeiter fanden die Reste eines unbekannten Flugkoerpers.

Interessant findet man auch die Ermittlung von moeglichen Gruenden des Unwohlseins einiger U-Bahn Angestellten.

Nach etlichen Inspektionen wurde ein Fremdkoerper gefunden. Wie Wissenschaftler behaupten, koennte der Koerper so gross wie ein Bus sein.

Es wurde auch vermutet, er haette seltsame Strahlen aussenden koennen und das wegen rund um dem Rumpf gebildeter “Totzone?.

Die verstrickungen gerade der besonders unmenschlichen regierungen und die verschwörungen der machthaber dieser regierungen mit den ebenfalls unmenschlichen anderen werden jeden tag etwas offenbarer. Und niemand glaube, dass heutige regierungen nicht mit den anderen kooperieren.

Informationen zum mond

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Beweise, Medien, UFO und fliegendes, Vertuschung, geschrieben am 24. April 2007 von Augenmensch

Wer von den medialen helfern der anderen nach einem leben vor der glotze völlig verblendet ist, könnte die mond-verschwörung leicht für unfug halten, trotz aller merkwürdigkeiten um die apollo-mission. Deshalb kann man gar nicht genug auf die zusammenstellungen der lunaren merkwürdigkeiten hinweisen, die im internet offen zugänglich sind.

Die folgende kleine linksammlung ist nicht vollständig, aber doch schon sehr erdrückend.

Was geht auf dem mond vor?
Eine kleine zusammenschau dessen, was auf den offiziellen nasa-seiten nicht zu lesen ist. Es gibt bewegliche objekte, plötzliche leuchterscheinungen, ruinenartige anomalien auf der oberfläche und eine atmosphäre. Das ist nicht die wüste, unbelebte und uninteressante welt, die uns die nasa und die schergen der anderen verkaufen wollen.

Mond, woher bist du?
Dieser interessante text von „China intern“ drückt eine beobachtung aus, die schon im vorherigen link zu lesen war. Für die vielen regelmäßigen leser des offiziellen deutschen verschwörungsblogs ist das keine neuigkeit, aber für den größeren teil der menschheit, für die vielen zwangsverdummten, sollte es ein weltbild zusammenbrechen lassen: Der mond ist hohl. Und er ist ein raumschiff. Das sagen nicht etwa so genannte „verschwörungstheoretiker“, sondern ernsthafte wissenschaftler aus russland, also fernab der nasa-gedankenkontrolle. Der mond besteht nur aus einer kruste, ist also hohl. Sagen wir doch auch…

Die apollo-seite
Dass die „offizielle“ version der apollo-mission nicht den tatsachen entsprechen kann, ist klar. Hier werden die widersprüche und offenbaren lügen der offiziellen version von nasa und schergen der anderen systematisch auseinander genommen, bis beinahe nichts mehr von ihnen übrig bleibt. Wer danach noch an das glaubt, was den menschen als ergebnis der apollo-mission verkauft wird, ist ein nicht mehr zu erreichender religiöser fundamentalist, der seinen altar gegen den fernseher und seinen aberglauben gegen eine blinde wissenschaftsgläubigkeit eingetauscht hat.

Keine einheitliche schwerkraft auf dem mond
Selbst eine sehr seriöse quelle, die in ihren darstellungen nahe beim „offiziellen“ betrieb der wissenschaft steht, muss einräumen, dass das schwerefeld des mondes überraschende anomalien aufweist. Das verwundert den eingeweihten nun gar nicht, da es sich beim hohlen mond doch um ein raumschiff handelt. Unter der oberfläche befinden sich technische anlagen von einem ausmaß, dass den meisten menschen unvorstellbar ist. Das bleibt natürlich nicht ohne auswirkungen auf die menschlichen bestrebungen der raumfahrt: „Der im Vorhinein berechnete Orbit änderte sich oftmals sehr schnell und einige Raumsonden stürzten sogar ungewollt auf die Oberfläche.“

Lunar anomalies
Wer gut englisch lesen kann, findet hier einen überblick über viele bekannte anomalien auf der mondoberfläche. Wer sich mit dem lesen der englischen sprache etwas schwer tut, findet beeindruckende bilder, die sich jeder konventionellen deutung hartnäckig widersetzen. Die tätigkeiten der nasa werden hier sehr aufmerksam verfolgt, aber keiner der macher dieser site glaubt, dass apollo ein „fake“ war. Vielmehr erachtet man es als gesichert, dass hier eine genaue untersuchung großer anlagen auf der oberfläche erfolgte, zum teil werden die ruinen sogar auf dem apollo-fotos sichtbar.

Ach, und wer schon englisch liest, der wird sich bestimmt auch über diesen artikel aus der online-ausgabe der prawda freuen. Fernab der gut laufenden verdummungs- und manipulations-maschinen in brainwashington spricht man doch einen bemerkenswerten klartext selbst in den massenmedien: Vernunftgesteuerte aktivitäten einer fremden zivilisation zeigen sich in unerwarteter nähe, aber wir sind noch nicht psychologisch bereit dafür. Die rede ist hier natürlich vom mond, wie könnte es auch anders sein.

Rückwärts nach vorn

Ein Beitrag zum Themengebiet Geheimbünde, Vertuschung, geschrieben am 19. April 2007 von Augenmensch

Sicherlich, eine solche aussage wirkt zunächst nicht sehr vertrauen erweckend:

Durch die Entdeckung von Reverse Speech haben Sie jetzt die Möglichkeit, die wirklich richtigen Antworten zu finden. Sie kommen aus Ihrem Inneren, und Sie werden feststellen, dass es die richtigen Antworten sind.

Aber wenn man sich in aller ruhe (und nach möglichkeit mehrmals) anhört, wie die rückwärts abgespielten botschaften aus dem umfeld des US-amerikanischen mond-programmes deutliche hinweise auf die wirklichkeit des hohlen mondes und die vertuschung dieser wirklichkeit geben, denn ist das dennoch interessant. Aber ohne jeden zusammenhang mit der gesamten, völlig erdrückenden beweismenge für die mond-verschwörung könnte man den ergebnissen einer derart fragwürdigen analyse keine besondere beweiskraft zusprechen. So hingegen fügt es sich lückenlos in das bild.

Die euro-banknoten

Ein Beitrag zum Themengebiet Beweise, Dreiundzwanzig, Vertuschung, geschrieben am 10. April 2007 von Augenmensch

wasfehlt

Ich habe mich wirklich ausführlich mit allen euro-banknoten befasst. Ich habe mir alle elemente genau angeschaut und kritisch untersucht. Ich habe bilder der banknoten gespiegelt, vergrößert, in falschfarben dargestellt und dem kleinsten detail meine aufmerksamkeit gewidmet. Dabei ist mir eine alarmierende tatsache aufgefallen:

Nirgends auf irgendeiner euro-banknote findet sich irgend eine referenz auf die zahl 23. Kein element kommt 23fach auf diesen banknoten vor. Es gibt sehr wohl grafische elemente, die in 24facher oder 22facher wiederholung auftauchen, aber die zahl 23 wird in auffallender weise gemieden.

Das kann niemals ein zufall sein.

Tatsächlich zeigt sich in dieser völligen vermeidung der zahl 23 das wirken der verschwörer. Jeder kann sich davon überzeugen, indem er sich eingehend mit einem satz euro-banknoten beschäftigt. Bei einem künstler, der die banknoten entwirft, wäre eine solche vermeidung sehr ungewöhnlich, aber die verschwörer in der europäischen zentralbank wissen genau, was sie tun. In ihrem besteben, ihre mitwirkung an der weltweiten verschwörung so zu vertuschen, dass sie auch von einem sehr aufmerksamen menschen nicht bemerkt werden kann, haben sie ihre mitwirkung an der weltweiten verschwörung belegt.

Die beweise sind erdrückend: Das scheinbar unerklärliche fehlen jeglicher 23fach auftauchender elemente in den euro-banknoten ist ein deutlicher beleg für die teilhabe der europäischen zentralbank an der weltweiten verschwörung gegen die menschheit. Jeden tag halten sie die beweise dafür in der hand, dass die verschwörer ihr treiben mit allen mitteln vertuschen wollen.

Daran sollten sie immer denken.

Das überleben der menschheit

Ein Beitrag zum Themengebiet Beweise, Medien, geschrieben am 10. April 2007 von Augenmensch

Um das Überleben der Menschheit zu sichern, reicht es zunächst aus, unsere nähere Umgebung im Sonnensystem zu besiedeln. Der Mars ist sicherlich der attraktivste Ort dafür.

Das sagt nicht etwa ein verschwörungs-theoretiker, sondern jemand, der genau um die beschaffenheit des mondes weiß: Buzz Aldrin im interview mit telepolis.

Natürlich ist diesem top-verschwörer noch im sprechen aufgefallen, was er da gesagt hat. Deshalb musste er auch gleich eine absurde „begründung“ für eine solche bestrebung liefern:

Dann können wir darüber nachdenken, wie wir dem Erlöschen der Sonne in mehreren Milliarden Jahren entkommen wollen.

Klar, so „repariert“ man ein unfreiwillig wahres wort, das aus dem mund entwich. Aber klar ist auch, dass es bei den kommenden missionen nicht um langfristige pläne für die ganze menschheit geht, sondern um die umsiedlung der verschwörer und ihrer schergen, wenn die anderen die umgestaltete erde übernehmen. Langfristig wird es den menschen im inneren des hohlen mondes wohl kaum gefallen. Auch hier ist dem zweiten menschen, der die mondoberfläche betreten hat, versehentlich die wahrheit aus dem mund entwichen — er wird ganz offensichtlich alt.

Der Mond wird auf Dauer eher ein Einsatzgebiet für Roboter sein. Interessanterweise besteht ein großer Teil der Arbeit von Astronauten darin, sich überflüssig zu machen.

Klar, nachdem die erde den anderen gehört und die menschheit eine neue, weniger erfreuliche heimat gefunden hat, sind astronauten ziemlich überflüssig.

UFO-alien-invasion nahezu abgeschlossen

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Beweise, Krankheiten, Medien, UFO und fliegendes, Vertuschung, geschrieben am 8. April 2007 von David Kupferfeld

Der folgende beweis spricht eine unmissverständliche sprache: Die auf dem hohlen mond stationierten invasoren haben ihre zum abtransport der menschheit benötigten raumschiffe auf die erde gesandt:

mondinvasionstablette

Auf der abbildung zu sehen, zwei packungen eines schlafmittels vom selben hersteller. Oben die alte packung und unten die neue. Auf der oberen ist auf der linken seite klar angedeutet, was da vom mond auf die erde rieselt: Versklavungsraumschiffe.

Aus oberen führungsriegen der ANDEREN erging der erlass an die mitverschwörer in den pharmaunternehmen, jetzt, so kurz vorm abtransport der menschen in die bergwerke der venus, alle beweise verschwinden zu lassen. Und wer bewahrt schon medikamentenpackungen auf?

Bemerkenswert ist abschliessend noch, dass sich die invasionsszene ausgerechnet auf einer packung schlaftabletten fand. Wer jetzt nicht aufwacht, wird es spätestens auf der venus.

Die wunder der anderen

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Beweise, Gedankenkontrolle, Gefügige natur, Religion, UFO und fliegendes, geschrieben am 5. April 2007 von Augenmensch

Wer könnte noch daran zweifeln, dass die anderen die eigentlichen stifter der menschlichen religionen sind? Nichts kommt den anderen in ihren plänen so sehr entgegen, wie eine passive, auf eine externe macht vertrauende haltung. Deshalb geben sich die anderen auch alle mühe, dass trotz allem scheinbaren fortschritts und trotz aller aufklärung immer wieder dinge geschehen, die des menschen hang zur religion anheizen. Das regelmäßige erzeugen von wundern ist mit der überlegenen technologie der anderen relativ einfach, und diese wunder schaffen auch im 21. jahrhundert noch vielfach blinden glauben.

Pfanne, in deren teflon-beschichtung sich das antlitz jesu zeigt

Dieses bild etwa zeigt eine teflon-beschichtete pfanne, in der sich das abbild von jesus christus eingegraben hat. Der damalige besitzer bemerkte „das wunder“ beim abwaschen, und die anschließende versteigerung auf ebay erbrachte auch einen wundersamen geldsegen. Technisch haben hier die anderen einfach ihre kornkreismaschinen in kleinerem maßstab eingesetzt, um den menschen wieder einen grund zum glauben zu geben.

Die jungfrau maria erscheint als reflektion in einem fenster

Eben so leicht fällt es den anderen, für solche reflektionen der „heiligen mutter“ Maria in einem fenster zu sorgen.

Die jungfrau maria erscheint in einer mauer

Auch das die wasserablagerungen an einer feuchten mauer ein bild der „heiligen jungfrau“ erzeugen, ist ein werk der anderen.

Solche „wunder“ geschehen über die ganze welt verstreut, um so viele menschen wie nur möglich in die arme der religion zu treiben. Natürlich geschieht so etwas nicht nur im kontext der christlichen religion.

Ein fisch mit arabischer aufschrift: diener gottes

Der hier abgebildete fisch trägt in recht deutlicher arabischer schrift den text „diener gottes“ auf seinem körper.

Alle diese zeichen und texte sollen uns aber nur eines sagen: „vertraue und warte auf das wirken der anderen“! Wer weiß, um was es wirklich geht, wird ihnen bei allen religiösen zeichen einen teufel tun. Das einzige wunder, das die menschheit wirklich gebrauchen kann, ist das durchkreuzen der pläne der anderen — sollen die sich doch mit ihren menschlichen verschwörern wieder zum hohlen mond iapetus aufmachen, das alte schiff wieder in gang setzen und ein anderes sonnensystem suchen.

UFO-Aliens versklaven menschheit – abtransport steht bevor

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Beweise, Religion, UFO und fliegendes, Zwangshypnose, geschrieben am 2. April 2007 von David Kupferfeld

Wer kennt den hit »The Final Countdown« von Europe nicht? Jeder kennt ihn, handelt es sich doch um gezielte gehirnwäsche von IHNEN zur gefügigmachung der menschheit.

Betrachtet man den inhalt des einlullenden gesinges genauer, offenbart sich der plan der UFO-Aliens in folgenden drei zeilen text:

»We‘re leaving together[…]
we‘re leaving ground[…]
Oooh, we‘re heading for Venus«

Diese zeilen lassen keine andere interpretation zu: Die menschheit (we… togehter) wird komplett von der erde (ground) abtranportiert und als sklavenmaterial (Oooh) in die bergwerke der aliens auf der venus (Venus) verbracht. Dort sind die jahre kurz und die arbeit hart.

Wort des tages…

Ein Beitrag zum Themengebiet Beweise, Dreiundzwanzig, Gedankenkontrolle, Medien, Zwangshypnose, geschrieben am 1. April 2007 von Augenmensch

…ist die „erziehungs- und bildungsmatrix“. So macht man menschen von klein auf gefügig.


Verschwörung is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache