Archiv für März 2006

Unterschwellige botschaften

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Medien, geschrieben am 22. März 2006 von Augenmensch

Zum glück ist nicht nur der offizielle deutsche verschwörungsblog sehr aufmerksam, auch anderswo achtet man auf die unterschwelligen botschaften für die außerirdischen besatzer.

Diktator-backup vor gericht?

Ein Beitrag zum Themengebiet Medien, Vertuschung, geschrieben am 13. März 2006 von Augenmensch

Wer immer schon meinte, dass es die USA niemals zulassen könnten, dass der ehemalige iranische diktator Saddam Hussein in einem öffentlichen gerichtsverfahren aussagt, weil das eben für die USA recht peinlich ist, die Saddam Hussein mit der sechstgrößten armee der welt ausgestattet haben — ja, der sollte vielleicht mal nachlesen, dass es sich eventuell gar nicht um den echten Saddam Hussein handelt.

Weltmeister im lügen

Ein Beitrag zum Themengebiet Bielefeld, Dreiundzwanzig, Medien, geschrieben am 11. März 2006 von Augenmensch
Die geldmeisterschaft

Nur wenige haben es verstanden, die worte von bitkom-präsident Willi Berchtold zur eröffnung der weltgrößten computer-messe CeBIT zu hören und richtig zu deuten. Er bezeichnete — scheinbar das thema der messe meilenweit verfehlend — nämlich die kommende fußball-weltmeisterschaft 2006 als ein technologisches großereignis in einem bislang noch nicht gekanntem ausmaß. Die meisten hörer haben dies als gewöhnliche unbeholfene rede eines menschen aus werbung und propaganda eingeordnet, der für seine reden eben immer noch etwas größeres und noch etwas neueres aus dem hut zaubern muss.

Nur wenige wissen oder ahnen zumindest, wie recht Berchtold mit seiner andeutung einer WM-verschwörung hat. Angesichts der immer weniger gegebenen kontrolle des weltfußballverbandes über das „sportliche“ geschehen auf dem platz wird nämlich erstmals in der geschichte des umsatzstärksten sportereignisses der welt erwogen, die gesamte weltmeisterschaft mittels animierter computergrafik zu erzeugen. Bislang wurden solche techniken des renderings nur in werbespots, nachrichten, kriegsberichten, und musikvideos eingesetzt, doch ist die technik ausgereift genug für einen realen wirtschaftlichen anwendungsfall.

Es wird in diesem sommer nicht ein einziges fußballspiel stattfinden. Der sieger des angeblichen „turnieres“ wird zurzeit noch in einer versteigerung ermittelt, momentan bieten sich nach informationen aus gut informierten kreisen italien, deutschland und brasilien gegenseitig hoch. Angesichts der finanzkraft des DFB steht zu erwarten, dass deutschland schließlich als höchstbietender den zuschlag des weltmeistertitels erlangen wird, was bei den überaus dürftigen leistungen der kicker in der deutschen nationalmannschaft sonst gar nicht mehr zu erwarten gewesen wäre. Allerdings besteht noch die möglichkeit, dass der wichtige sponsor betandwin.de seinen einfluss spielen lässt und den ausgang der versteigerung noch beeinflussen wird, um auf diese weise wichtige eigene geschäftliche interessen zu vertreten. Schließlich ist’s für einen in jedem stadion deutschlands werbenden buchmacher nicht gerade gleichgültig, wer bei einem so großen sportereignis gewinnt.

Maßnahmen, die zuschauer nicht direkt am „geschehen“ im stadion teilnehmen zu lassen, wurden von langer hand geplant. Die vergabe der tickets ist nicht etwa nur besonders restriktiv gehandhabt worden, in wirklichkeit wurden überhaupt keine tickets an normale zuschauer vergeben. Lassen sie sich nicht irritieren, wenn einer ihrer bekannten oder kollegen vorgibt, dass er ein ticket zugeteilt bekommen habe. Entweder ist er teil der verschwörung oder das ticket wird sich an der stadionkasse als fälschung erweisen. Fragen sie ihn einfach mal, ob er aus bielefeld stammt. Wenn er bejaht, ist alles klar.

Um diesen zweitgrößten schwindel der fernsehgeschichte in der bevölkerung nicht zu auffällig zu machen, hat der weltfußballverband FIFA die erforderlichen rechte erworben, in allen städten deutschlands große projektsbildschirme für die „übertragung“ der spiele installieren zu können. Angesichts der an solchen orten aufkommenden massengefühle wird nur eine minderheit das erleben im richtigen stadion vermissen und einen guten eindruck von der WM im gedächtnis behalten. Und ob die besoffenen horden von barbaren aus dem stadion randalierend durch die städte marschieren oder ob sie sich gleich in den städten treffen — das macht für keinen beteiligten einen erkennbaren unterschied.

Die Dreiundzwanziger

Ein Beitrag zum Themengebiet Dreiundzwanzig, geschrieben am 8. März 2006 von Augenmensch

Eine recht unvollständige, aber doch schon beeindruckende liste im internet gibt es unter www.die23er.de. Wer das für einen zufall hält oder glaubt, dass man bei genügend langer suche zu jeder zahl so viel findet, der kann es gern einmal mit der zahl 17429 versuchen.

Aliens im fernsehen

Ein Beitrag zum Themengebiet Aliens, Zwangshypnose, geschrieben am 6. März 2006 von Augenmensch

Hielt man bislang die anhänger der „die aliens sind unter uns“-theorie für leichtgläube spinner oder geschäftstüchtige autoren, so bedarf diese vorschnelle auffassung nun einer kleinen revision. In der gestrigen sendung der ard-tagesthemen mischte sich in einigen regionen deutschlands von den meisten eingeschläferten menschen völlig unbemerkt das folgende bild einer bemerkenswerten nachrichtensendung:

Die aliens sind unter uns – die beweise sind erdrückend

Die ursache der sicherlich ungewollten ausstrahlung durch die ard ist wohl in einem technischen fehler oder in einer versehentlichen aufschaltung zu suchen. Doch das trotz starker störungen, die auf eine weit entfernte quelle der sendung hindeuten, noch gut erkennbare bild gibt dem betrachter viele rätsel auf.

  • Es ist gewiss kein bild von Ulrich Wickert.
  • Es ist auch ganz gewiss kein bild eines anderen menschen.
  • Die farben und die ausleuchtung deuten darauf hin, dass diese ausstrahlung für wesen mit völlig anderen sehgewohnheiten gemacht wurde.
  • Das senderlogo in der rechten oberen ecke erinnert an das spiel „doom“.
  • Der im unteren bereich eingeblendete text ist offenbar ein nachrichtenticker, wie er auch auf der erde üblich geworden ist. Aber die schrift ist unlesbar und die sprache nicht identifizierbar.

Handelt es sich hier wirklich um den ersten, erdrückenden beweis dafür, dass die aliens mit den fernsehanstalten auf der erde zusammenarbeiten? Ist das fernsehen deren mittel, die menschheit zu hypnotisieren und gefügig zu machen? Wie sonst sollte die ard an diese bildquelle gelangt sein, die vielleicht nur versehentlich, vielleicht aber auch von einem gewissenhaften mitarbeiter auch absichtlich kurz in die sendung übernommen wurde, um die welt auf die schreckliche wahrheit aufmerksam zu machen?

Um welche sprache handelt es sich im nachrichtenticker? Es ist mit sicherheit kein arabisch, so dass sich spekulationen über eine zusammenarbeit von al-quaida und aliens daran nicht bestätigen lassen.

Wie kommt das „doom“-logo in das bild? Werden etwa auch die immer populärer werdenden computerspiele dazu verwendet, uns langsam an die ästhetischen begriffe einer wirklich fremden zivilisation zu gewöhnen, während die erde langsam nach maßgabe dieser vorstellungen umgestaltet wird? Ist das der grund für den verlust aller werte in der menschheit und für die beinahe ausschließliche beschäftigung der modernen kunst mit dem abstoßenden, psychopathologischen und hässlichen?

Wer wird sie noch aufhalten, wenn schon die populären medien unterwandert sind? Langsam wird unsere erde in eine lebenswerte umgebung für aliens auf kosten der menschheit verwandelt, während die menschen wie hypnotisiert vor ihren fernseh- und rundfunkempfängern sitzen und sich ihre tägliche gehirnwäsche abholen, damit sie sich nur noch mit politischen schranzen und günstigen bedingungen für das wirtschaftliche wachstum beschäftigen.

Die gesamte, möglicherweise an plänen und bedürfnissen irgendwelcher aliens orientierte technische und gesellschaftliche entwicklung der letzten jahrzehnte bedarf eine gründlichen und überlegten neubewertung.

Eröffnung des verschwörungsblogs

Ein Beitrag zum Themengebiet Technisches, geschrieben am 6. März 2006 von webmaster

Endlich ist es so weit und die welt muss nicht mehr in unkenntnis schlummern.

Das verschwörungsblog wird umfassende aufklärung über alle machenschaften jener verschworenen bündnisse geben, die hier wirklich die macht in den händen halten und nicht wie die so genannten „politiker“ nur von der macht ablenken.

Das hat noch gefehlt.


Verschwörung is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache